UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

+++ Hinweis: Der nachfolgende Fragen-Antworten-Katalog wird fortlaufend aktualisiert. +++

Sport in der Corona-Krise: Häufig gestellte Fragen/ FAQ (Frequently Asked Questions)

Was gilt für den Sport- und Freizeitbereich?

Im Sportbereich ist wieder kontaktloser Sport im Freien ohne Personenbegrenzung möglich. Kontaktsport außen ist mit 100 Personen (Negativtest bzw. Geimpft/ Genesen nicht mehr erforderlich) möglich. In geschlossenen Räumen ist die Ausübung von kontaktfreiem Sport und Kontaktsport mit bis zu 100 Personen (Negativtest bzw. Geimpft/ Genesen nicht mehr erforderlich) möglich.

Die Öffnungsschritte umfassen auch den Freizeitbereich
Die Freibäder und Hallenbäder sind ohne Registrierung und Negativtestnachweis nutzbar.

Was gilt für die städtischen Freibäder?

Die Warmwasserfreibäder Geisweid und Kaan-Marienborn sind geöffnet (im Rahmen der gelockerten Corona-Schutzverordnung des Landes NRW).

Aufgrund der Zuordnung des Kreis Siegen-Wittgenstein in die Inzidenzstufe 1 entfällt beim Eintritt in die städtischen Warmwasserfreibäder ab Freitag, 11. Juni 2021, die Vorlage eines negativen Schnell- oder Selbsttests, ebenso wie der Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung.

Eine Registrierung im Vorfeld des Badbesuchs ist bis auf Weiteres nicht notwendig.

Was gilt für die städtischen Hallenbäder?

Das städtische Hallenbad Weidenau ist geöffnet.

Was gilt für den Freizeit- und Amateursportbetrieb?

Sportplätze, Sporthallen und die Freibäder sind wieder geöffnet. Umkleiden und Duschen können wieder genutzt werden.


Soforthilfe für den Sport in NRW

Das Land NRW hat ein Hilfsprogramm für den Sport in NRW in der Corona-Krise beschlossen und dieses bereits zum dritten Mal verlängert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen ...


Sport in Siegen

Die Stadt Siegen betreibt 19 Sportplätze, wovon 12 Sportplätze in Kunstrasenausführung ausgebaut sind. Vier dieser Anlagen sind zusätzlich mit Tartan-Leichtathletikanlagen ausgestattet. Mit dem Leimbachstadion - als überregionaler Sportstätte - und dem Hofbachstadion mit seinen ausgezeichneten Tartan-Leichtathletikanlagen runden zwei bedeutende Sportanlagen den sportlichen Bedarf ab.

Darüber hinaus bietet die Stadt Siegen

  • 28 Einfachsporthallen
  • 5 Zweifachsporthallen
  • 6 Dreifachsporthallen
  • 8 Gymnastikhallen
  • 3 Hallenbäder, davon 1 Bad mit Saunabereich
  • 2 Warmwasserfreibäder
  • 2 Naturfreibäder

Der Stadtsportverband Siegen umfasst 162 Sportvereine mit insgesamt rund 34.000 Mitgliedern. Das städtische Sportstättenangebot wird durch vereinseigene Sportanlagen vielfältig ergänzt, wobei neben den Anlagen für die klassischen Sportarten insbesondere

  • Tennisspielfelder
  • Reitplätze und Schießsportanlagen

beispielhaft zu nennen wären.

Das breit gefächerte Spektrum der Sport- und Freizeitmöglichkeiten in den Vereinen und sonstigen Gruppierungen in Verbindung mit dem umfangreichen Bestand an Sportstätten stellt für die Siegener Bevölkerung ein sehr gutes Angebot dar und trägt damit wesentlich zur Attraktivität und Lebensqualität in der Stadt Siegen bei.

Neben den vielfältigen Möglichkeiten der Ausübung des Breiten- und Leistungssports für alle Altersgruppen sind insbesondere das Leimbachstadion und die Sporthalle Giersberg prädestinierte Sportstätten zur Durchführung nationaler und internationaler Veranstaltungen.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x