UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Klubb

Kurzfassung (Text auf der Bronzegusstafel)

Das ehemals auf der Grundfläche der seit 1977 so bezeichneten Alfred-Fißmer-Anlage befindliche Gebäudeensemble "Klubb" war eine historisch gewachsene Häusergruppe, bestehend aus 25 schmalen, mehrstöckigen Fachwerkgebäuden. Nur eine schmale Gasse trennte sie von der Nikolaikirche. Hier lebten vor allem ärmere Familien, Tagelöhner und Witwen auf engem Raum. Die vielfach als idyllisches Ensemble im Bild festgehaltenen Gebäude befanden sich Mitte des 19. Jahrhunderts in schlechtem Zustand und galten angesichts der Bauweise als hochgradig brandgefährdet. So war es auch ein Großbrand am 12./13. April 1869, der die Bausubstanz bis auf die Grundmauern zerstörte. 49 Familien verloren bei der Katastrophe ihr Zuhause. Die Parzellen des Klubbs wurden nicht wieder bebaut, sondern von der Stadt Siegen erworben und zu einer öffentlichen Anlage umgestaltet.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x