UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen

Samer Tannous & Gerd Hachmöller: Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)

Datum: 07.11.2020 Uhrzeit: 18 Uhr

Samer Tannous floh 2015 mit seiner Familie aus Damaskus und lebt seitdem im Städtchen Rotenburg an der Wümme. Dass das Leben in Deutschland anders sein würde als in Syrien, darauf war Tannous vorbereitet. Aber wie vielfältig die kleinen und die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Arabern und Deutschen sind, erstaunt ihn immer wieder. Eineinhalb Jahre lang schrieb er gemeinsam mit Gerd Hachmöller eine wöchentliche Kolumne für SPIEGEL+. "Was denn, Sie wollen nicht feilschen" oder "Nicht so laut, die Nachbarn" bringen treffsicher die Eigenheiten auf den Punkt, die für den anderen oft gewöhnungsbedürftig sind. So wurde die Sammlung ihrer Kolumnen in "Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)"" zum witzig-charmanten und sehr wahren Bestseller. Samer Tannous arbeitete als Dozent für französische Sprache und Literatur an den Universitäten Damaskus und Hama. 2015 kam er mit seiner Familie nach Deutschland und lebt seitdem mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im niedersächsischen Rotenburg (Wümme). Nachdem er im Eigenstudium die deutsche Sprache erlernt hat, ist er seit Sommer 2016 als Französischlehrer an verschiedenen Schulen tätig. Gerd Hachmöller arbeitete u. a. bei der Europäischen Kommission und ist heute Stabstellenleiter im Kreis Rotenburg (Wümme) und dort für Migration und Integration zuständig.

Ort: Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen

Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein & Universität Siegen

Telefon: 0271/333-2448

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x