UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zahl der Kita-Plätze wächst in Siegen weiter

[14.01.2019] Siegen bleibt eine kinderfreundliche Stadt: Die Zahl der Betreuungsplätze steigt auch im Kindergartenjahr 2019/20. Zum 1. August werden 3.698 Kita-Plätze angeboten, 357 Plätze mehr als im Vorjahr. Möglich wird dies durch Investitionen in Neubauten und Erweiterungen von Kita-Einrichtungen.


Unser Ziel ist, weiterhin das Ticket familienfreundliche Stadt zu bekommen. Da ist die Kita-Betreuung maßgeblich. Und da sind wir wirklich gut aufgestellt“, sagte André Schmidt, zuständiger Dezernent für Kinder, Jugend und Familie, Bildung, Soziales, Wohnen. Gemeinsam mit Dr. Raimund Jung, Leiter der Abteilung Kinder-, Jugend- und Familienförderung und des Jugendamtes, stellte er bei einem Pressegespräch am Freitag (11. Januar 2019) die wichtigsten Eckpunkte des aktuellen Tagesstättenbedarfsplans für das neue Kita-Jahr vor. Dieser wird nun in den politischen Gremien beraten und soll in der Ratssitzung am 30. Januar beschlossen werden.

Günstige Kita-Gebühren sind Aushängeschild

Ein weiteres Aushängeschild für die Stadt sind außerdem die im landesweiten Vergleich nach wie vor sehr niedrigen Kita-Gebühren. „Es gibt keine Differenzierung nach dem Alter der Kinder, also zwischen unter oder über Dreijährigen“, sagte Raimund Jung. Das heißt: Der Fokus liegt nicht allein auf dem Ausbau von Plätzen für unter Dreijährige (U3), sondern gleichermaßen bei den älteren Kindern von drei bis sechs Jahren (Ü3).

Insgesamt werden 2.843 Plätze (Vorjahr: 2.567) für Kinder von drei Jahren und älter angeboten, bei U3-Kindern sind es 855 (Vorjahr: 774). „In Ergänzung spielt der Bereich der Tagespflege eine immer größere Rolle“, sagte Schmidt. Hier können 60 Plätze bei Tagesmüttern und -vätern mehr angeboten werden, die Zahl ist von 290 auf 350 gestiegen.

Insgesamt liegt die U3-Betreuungsquote aktuell bei knapp 45 Prozent. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren waren es in Siegen 18 Prozent. „Hier sieht man die gesellschaftliche Entwicklung, Standard sind mittlerweile vier Kindergartenjahre.“ Für rund 61 Prozent aller Siegener Kinder von zwei bis drei Jahren kann im kommenden Jahr ein Platz angeboten werden.

Tatsächlich wird die Mehrzahl der neuen Plätze in neuen Kitas angeboten. Acht Einrichtungen in unterschiedlicher Trägerschaft werden im neuen Kindergartenjahr den Betrieb aufnehmen bzw. erweitern und ausbauen. Neu hinzu kommt unter anderem der Waldkindergarten Heinbach. In der Stadt Siegen steigt die Zahl der Kitas auf 70 Einrichtungen. Das sind neun mehr als noch vor zehn Jahren.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

 

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x