UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegen feierte das Ehrenamt

[11.07.2022] Wie bunt und vielfältig das Siegener Ehrenamt ist, zeigten am Samstag rund 50 Vereine und Organisationen auf der ersten Siegener Ehrenamtsmesse vor und in der Bismarckhalle in Weidenau. Offiziell eröffnet wurde die Veranstaltung gegen 11.00 Uhr von Bürgermeister Steffen Mues.

Neben Infoständen hielten die anwesenden Gruppen Mitmach-Aktionen und sonstige Angebote wie Kinderschminken, einen Kletterturm, Rikscha Fahren, eine Fotobox, Menschenkicker sowie diverse Spiel- und Bastelangebote für die Bürgerinnen und Bürger bereit.

Darüber hinaus gaben sie auf der Bühne im Gebäude sowie auf einer Aktionsfläche auf dem Bismarckplatz Einblicke in ihre Arbeit. Dazu gehörten unter anderem Übungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Rettungshundestaffel, eine Vorführung des Karatevereins Bushido Siegen e.V. und ein Auftritt des Kehlkopflosen-Chors. Zu Gast war auch Sportmoderator Timo Latsch, der die Podiumsdiskussion "Ehrenamt heute: Herausforderungen, Wünsche, Veränderungen" moderierte.

Zum Programmangebot gehörten zudem vier Impulsvorträge für ehrenamtlich Aktive, die als Unterstützung für deren tägliche Arbeit angeboten wurden. Themen waren Social Media für Vereine, Prävention von sexualisierter Gewalt im Ehrenamt, Verein und Steuern sowie Versicherungen und Absicherung im Vereinsleben.

„Wir als Stadt Siegen haben schon vor etlichen Jahren erkannt, dass wir Ehrenamt nicht (nur) einfordern, sondern vor allem auch fördern müssen“, sagte Bürgermeister Steffen Mues. „Wir wissen, dass auch die Unterstützer selbst Unterstützung brauchen, damit sie ihren für unsere Gesellschaft unverzichtbaren Dienst weiter ausüben können. Die Stadt käme sonst schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit.“

 Mit der Ehrenamtsmesse sollten ehrenamtlich Engagierte ein "Dankeschön" zurückbekommen; der Tag sei als "Neustart" nach der Corona-Pandemie zu verstehen, so Mues. Nach seiner Rede verlieh der Bürgermeister die neu beantragten Ehrenamtskarten (dies waren in Siegen trotz Pandemie 35 Karten, 60 wurden verlängert) und händigte auch erstmals die neuen NRW-Jubiläums-Ehrenamtskarten aus.Erhalten können diese langjährig Engagierte, die mindestens 25 Jahre ehrenamtlich tätig sind oder waren.

Überreicht bekamen die Jubiläums-Ehrenamtskarte Sandra Graf-Steinbrück, Werner Graf, Günter Bäcker, Gerd Schneider, Burkhard Görler, Helmut Plate, Gertrud Gebauer, Lothar Becker, Heinz-Hermann Meinhardt, Knut van Gemmeren, Armin Peter, Jürgen Schäfer, Willi Karl, Jürgen Karl, Manfred Opper, Klaus-Dieter Müller, Karl-Heinz Grebe, Werner Steinbrück, Regina Utsch-Maritsch, Ulrich Banken, Achim Hagelauer, Bianka Steinbrück, Urdel Götting, Eva-Marie Bialowons-Sting, Ralf Schneider, Folkert Jakobs, Martin Zielke und Maria Magdalena Müller.

Weitere Informationen zum Thema Ehrenamt in Siegen erhalten Sie hier ...

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x