UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Schulgebäude "In der Weidenbach" wird Kindertagesstätte

[06.09.2018] Der Rat der Stadt Siegen hat in seiner gestrigen Sitzung (Mittwoch, 5. September 2018) den Verkauf des Schulgebäudes „In der Weidenbach“ an einen Investor beschlossen. Zugleich hat er damit noch einmal den Umbau der Immobilie in eine Kindertagestätte bestätigt.

Im Rahmen des weiteren Ausbaus von Betreuungsplätzen war bereits im Jahr 2017 die Umwidmung des Gebäudes beschlossen worden. Zunächst bestanden Überlegungen, den Umbau selbst vorzunehmen. Im Haushalt für das Jahr 2018 wurden hierfür bereits Haushaltmittel eingeplant.

Die Abwicklung umfangreicher Baumaßnahmen und geförderter Projekte, sowie die Beachtung der strengen gesetzlichen Vorgaben für Vergaben, lassen allerdings kaum Raum für eine Umsetzung zum kommenden Kitajahr durch die Stadt Siegen selbst. Dies führte dazu, dass die Stadt Siegen das Gebäude im Frühsommer öffentlich ausgeschrieben hat.

Wie in anderen vergleichbaren Fällen auch, wird das Grundstück in Erbbaupacht übertragen, das aufstehende Gebäude verkauft. Mit diesem Modell hat die Stadt Siegen im Rahmen des Ausbaus der Kinderbetreuung gute Erfahrungen gemacht.

Bis zu 115 neue Plätze für Kita-Kinder

Die Herrichtung der Schule als Kindertagesstätte dient der Sicherstellung des Rechtsanspruchs auf einen Tagesstättenplatz für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. An diesem Standort werden 110 bis 115 neue Plätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Schulpflicht entstehen, die zum Teil bereits zum Kindergartenjahr 2019/2020 in Betrieb gehen sollen. Mittelfristig sind stadtweit weitere 300 Tagesstättenplätze in der Planung. Nach der Beschlusslage des Rates der Stadt sollen in den nächsten Jahren für 50 Prozent der unter dreijährigen Kinder Betreuungsangebote vorgehalten werden.

Neben dem Umbau zu einer Kita werden Teilflächen des Gebäudes für Wohnraum zur Verfügung stehen. Weiterhin werden neue Räumlichkeiten im Gebäude für schulische Zwecke und Angebote der Kinder- und Jugendarbeit genutzt werden können. Die auf dem Schulgelände befindliche Turn- und Sporthalle wird nicht verkauft und bleibt im Besitz der Stadt Siegen.

Bereits seit längerem steht fest, dass der in Siegen bereits seit Jahrzehnten tätige Träger "Hilfe zum Leben" die Trägerschaft der neuen Einrichtung übernehmen soll. Die ersten Kinder sollen ab Sommer 2019 in der neuen Einrichtung betreut werden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x