UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Samstag, 9. Juli, im Zeichen des Ehrenamtes: Erste Messe rund um das Ehrenamt in Siegen

[21.06.2022] Das Siegener Ehrenamt stellt sich vor: Die 1. Messe rund um das Ehrenamt findet am Samstag, 9. Juli, auf dem Bismarckplatz und in der Bismarckhalle in Weidenau statt. Der "Ehrenamtstag" soll zeigen, wie interessant und vielfältig Engagement und Ehrenamt in Siegen sind.

"Siegen ist eine Stadt des Ehrenamtes. Wir wissen, dass auch die Unterstützer selbst Unterstützung brauchen, damit sie ihren für unsere Gesellschaft unverzichtbaren Dienst weiter ausüben können", sagte Bürgermeister Steffen Mues beim Pressegespräch im Ratssaal des Siegener Rathauses. Gemeinsam mit Johannes Werthenbach, Leiter des Büros Bürgermeister, sowie Julia Pfeifer und Pia Irle vom städtischen Organisations-Team stellte er das Programm dieser "Premiere" vor, die in der Bismarckhalle mit dem städtischen Ehrenamts-Empfang kombiniert wird.

Bürgermeister Mues dankte insbesondere Tillmann Reusch vom Vorstand der Sparkasse Siegen, die als exklusiver Sponsor den "Ehrenamtstag" finanziell unterstützt. "Hier wirken Menschen, die mit viel Herzblut bei der Sache sind. Einen 'Restart' der Vereine und Organisationen unterstützen wir gerne", so Tillmann Reusch. Ziel ist, einer breiten Öffentlichkeit die gesamte Bandbreite ehrenamtlicher Tätigkeit in Siegen vorzustellen. Wer seine Vereine oder ehrenamtliche Institution am Ehrenamtstag vorstellen möchte, ist dazu herzlich eingeladen und kann sich beim städtischen Organisationsteam melden. Denn ob im Sport, im Tier- oder Naturschutz, im Kulturbereich, bei der Feuerwehr, der Betreuung von Geflüchteten, in den Gemeinden oder in der Kinder- und Jugendarbeit: In Siegen engagieren sich überdurchschnittlich viele Menschen in ihrer Freizeit unentgeltlich für ihre Mitmenschen.

"Trotzdem ist das Ehrenamt unter Druck", sagte Mues. Viele Vereine klagten über Nachwuchs-Sorgen, häufig fehlen aktive Mitglieder in den Vorständen oder rechtliche Regelungen sind kompliziert. "Wir als Stadt Siegen haben erkannt, dass wir Ehrenamt nicht nur einfordern, sondern vor allem auch fördern müssen." Auch in finanzieller Hinsicht, wie Johannes Werthenbach betonte: "Jeder der sechs Bezirksausschüsse in Siegen hat ein jährliches Budget von rund 4.600 Euro an Fördermitteln für kleinere Projekte." Hierfür genüge ein formloser Antrag mit Kostenkalkulation, außerdem beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Fachabteilungen über die unterschiedlichen Förderprogramm von Bund und Land und vermitteln Ansprechpersonen.

Eröffnet wird die erste Siegener Ehrenamtsmesse um 11.00 Uhr von Bürgermeister Steffen Mues auf der Bühne der Bismarckhalle, im Anschluss werden - erstmals seit der Corona-Pandemie wieder in Präsenz - die Ehrenamtskarten und die neuen NRW-Jubiläums-Ehrenamtskarten verliehen. In Siegen wurden trotz der Pandemie immerhin 35 neue Ehrenamtskarten neu beantragt und 60 Karten verlängert. Auch für die zeitlich nicht befristeten neuen Jubiläums-Ehrenamtskarten des Landes liegen bereits erste Anträge vor, die im Rahmen der Ehrenamtsmesse ebenfalls erstmals übergeben werden, so Pia Irle. Siegen war 2009 eine der ersten Kommunen in NRW, die die "Ehrenamtskarte" einführte, mehr als 1.220 Karten wurden seitdem ausgegeben.

Um die ehrenamtlich Tätigen in ihrer Arbeit zu unterstützen, bietet die Stadt Siegen im Rahmen der Messe auch vier Impulsvorträge zu den Themen Social Media und Umgang mit Bildrechten, Prävention von sexualisierter Gewalt im Ehrenamt, Verein und Steuern sowie Versicherungen und Absicherung im Vereinsleben, als "Checkliste" und um Denkanstöße zu geben, so Julia Pfeifer. "Hier können sich ehrenamtlich Engagierte schlau machen."

Parallel gibt es ab 11.45 Uhr auf der Aktionsfläche auf dem Bismarckplatz viel zu sehen und zu hören: Das Programm umfasst beispielsweise Karatevorführungen der Vereine Shin-Zen Siegen und Bushido Siegen, eine Übung der Rettungshundestaffel der Siegener Feuerwehr sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehr oder etwa eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst zur technischen Hilfeleistung. Besucherinnen und Besucher können sich auf dem Bismarckplatz an rund 50 Ständen von Vereinen, Initiativen und Gruppen informieren und Kontakte knüpfen.

Zu weiteren Mitmach-Aktionen und Highlights gehören außerdem ein Kletterturm, das Fahren mit einer Rikscha, eine Fotobox oder die Fahrzeugvorstellung der Hilfs- und Rettungsorganisationen. Zum fachlichen Austausch lädt um 14.45 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Bismarckhalle mit Moderator Timo Latsch ein, diese steht unter dem Motto: "Ehrenamt heute: Herausforderungen, Wünsche, Veränderungen".

Vereine oder Organisationen, die sich noch am Siegener "Ehrenamtstag" beteiligen möchten, können sich für weitere Informationen an Pia Irla wenden, telefonisch unter (0271) 404-1239 oder per E-Mail an p.irle(at)siegen.de.

Mehr zur 1. Siegener Ehrenamtsmesse ...

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x