UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Oberes Schloss, Martini- und Nikolaikirche eine Stunde im Dunkeln

[23.03.2018] Anlässlich der "Earth Hour" am kommenden Samstag, 24. März 2018, beteiligt sich auch die Universitätsstadt Siegen an der weltweiten Klimaaktion der Umweltschutzorganisation WWF. Ab 20.30 Uhr bleiben deshalb verschiedene Sehenswürdigkeiten im Dunkeln.

Für eine Stunde wird bis 21.30 Uhr die Außenbeleuchtung des Oberen Schlosses, der Martinikirche und der Nikolaikirche abgeschaltet, um so ein Zeichen für die biologische Vielfalt und den Umwelt- und Klimaschutz setzen.

Während der "Earth Hour" schalten rund um den Globus Millionen Privatleute zuhause ihr Licht aus und viele Tausend Städte hüllen für eine Stunde ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit.

Die "Earth Hour" findet in diesem Jahr zum 12. Mal statt. In Deutschland machen in diesem Jahr mehr als 350 Städte mit, die Aktion steht unter dem Motto "Für einen lebendigen Planeten".

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256