UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Neues Förderprogramm: Klimaschutz lohnt sich!

[01.07.2021] Zum 1. Juli 2021 tritt die neue "Richtlinie zum Klimaschutz- und -anpassungsförderungsprogramm" der Stadt Siegen in Kraft, die der Rat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen hat. Hierdurch wird das bisherige Altbauförderprogramm abgelöst. Dies teilt die Stabsstelle Klimaschutz der Stadt Siegen mit.

Das Förderprogramm bietet Privatpersonen in Siegen die Möglichkeit, bei individuellen Investitionen in den Klimaschutz, die ab dem 1. Januar 2021 umgesetzt werden - vom Kauf eines E-Lastenrads über die Anschaffung eines Balkon-Kraftwerkes oder Solar-Carports bis hin zur Pflanzung von Bäumen im eigenen Garten -, einen Zuschuss durch die Stadt zu erhalten. "Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern ein breit aufgestelltes, einfach zu nutzendes und attraktives neues Programm bieten", erläutert Stadtbaurat Henrik Schumann.

Klimaschutz sei ein großes Thema mit vielen Facetten, ergänzt Lars Ole Daub, Leiter der Stabsstelle Klimaschutz: "Wir möchten den Blick aber bewusst auf kleine Dinge lenken, auf Maßnahmen, die man leicht umsetzen kann und dann unmittelbar die positiven Effekte erlebt." Auf diese Weise, so seine Hoffnung, könnten in der Summe viele mitmachen und mit Unterstützung der Stadt Siegen Treibhausgasemissionen nachhaltig senken. Denn: "Um die Ziellinie zu erreichen, müssen wir uns alle gemeinsam auf den Weg machen. Ambitionierter und angewandter Klimaschutz steigert die Lebensqualität, entlastet den kommunalen und privaten Haushalt und verhilft zu einer zukunftsfähigeren Infrastruktur!"

Förderungen können für folgende Bereiche beantragt werden: E-Mobilität, Nachhaltiges Bauen und Sanieren, Erneuerbare Energien, Klimafolgenanpassungsmaßnahmen, integrative Klimaschutzprojekte oder Gründung einer solidarischen Landwirtschaft. Hierfür gibt es im Programm verschiedene Module, die individuell kombinierbar sind. Die Fördersumme wird auf maximal 3.000 Euro pro Haushalt und pro Jahr begrenzt.

Interessierte finden die allgemeinen Förderbestimmungen und das digitale Antragsformular ab sofort gleich hier ...

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x