UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Neuer "Karstadt-Steg" offiziell freigegeben

[19.02.2016] Die alte, graue Betontreppe am Karstadt-Gebäude in der Siegener Oberstadt ist Vergangenheit - an ihre Stelle ist ein moderner, barrierefreier Aufgang getreten. Bürgermeister Steffen Mues hat den neuen Aufgang jetzt offiziell für Fußgänger freigegeben.

Die neue Verbindung von der Kölner Straße zum Schlossplatz am Unteren Schloss entstand in rund einem halben Jahr Bauzeit. Damit ist an die Stelle der alten Treppe eine 19 Meter lange Brückenkonstruktion getreten. Ein wichtiger Schritt dafür erfolgte im Oktober vergangenen Jahres: Mittels eines Krans wurde der vier Tonnen schwere Stahlträger millimetergenau in seine Vorrichtung gesetzt, so dass er heute den Brückenbelag, das sind 26 Tonnen schwere Betonplatten, halten kann.

Insgesamt ist der "Steg" etwa 73 Meter lang. Am äußeren Rand wurde ein filigranes Füllstabgeländer angebracht, das im Vergleich zu den alten, massiven Brüstungen aus Stahlbeton leichter erscheint. Ebenfalls erneuert wurde der Bereich am oberen Karstadt-Eingang: Wo vorher noch Hochbeete aus Beton standen, verkürzt jetzt ein seitlicher Treppenaufgang den Weg zum Schlossplatz.

Wichtig wird die neue Verbindung vor allem in Zukunft sein, wenn Studenten vom neuen "Campus Unteres Schloss" in die Ober- und Unterstadt ziehen und wieder Veranstaltungen auf dem Schlossplatz stattfinden.

Kontakt: Stadt Siegen • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz • Telefon-Nr. 0271 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x