UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Jugendliche aus Astrachan lernen Siegen kennen

[16.08.2017] Mehr als 30 Jugendliche und junge Erwachsene der "Astrachan Jugendbegegnung" aus Siegen und Russland hat Bürgermeister Steffen Mues gestern (Dienstag, 15. August 2017), im Foyer des Siegener Rathauses empfangen.

„Den Jugendaustausch, an dem ihr in diesem Jahr teilnehmt, gibt es schon seit 15 Jahren“, betonte Steffen Mues und motivierte die Teilnehmer, auch weiterhin "Botschafter der Freundschaft" zwischen Deutschland und Russland zu bleiben.

Dolmetscherin Natalia Peturova übersetzte die Worte des Bürgermeisters während des Empfangs. Der Jugendaustausch mit den jungen Erwachsenen aus Astrachan im Süden Russlands an der Wolga wird seit 2002 jährlich vom Stadtjugendring Siegen organisiert.

„Sie haben sich in Siegen stets bemüht, diese Begegnung weiterzuentwickeln“, bedankte sich Leiterin Minijarova Luzija. Die Jugendlichen freuen sich während ihres Aufenthaltes vor allem darauf, die deutsche Kultur und Lebensweise authentisch in den Gastfamilien kennenzulernen; so beschreibt es Alex (20) aus Astrachan.

In den kommenden Tagen steht für die jungen Gäste noch ein vielseitiges Programm an: So erkunden sie in der ersten Woche die Stadt Siegen, darauf folgt in der zweiten Austauschwoche eine Fahrt mit den Siegener Jugendlichen an die Ostsee. Zum Abschluss dürfen sich die jungen Leute auf eine gemeinsame Fahrt nach Hamburg oder Berlin freuen.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256