UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Bürger-Infoabend zum Siegdeich in Niederschelden

[16.11.2022] Die Stadt Siegen wird den Hochwasserschutz in Niederschelden verbessern. Der Siegdeich zwischen dem ehemaligen Rathaus Eiserfeld und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz ist eine Hochwasserschutzanlage, die vor mehr als 40 Jahren in mehreren Bauabschnitten nach den damals gültigen Vorgaben gebaut wurde.

Wie ein Statusbericht aus dem Jahr 2021 festgestellt hat, entspricht die Deichanlage nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Welche weiteren Maßnahmen nun genau geplant sind, werden die Beteiligten in einer Infoveranstaltung interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Mittwoch, 23. November, vorstellen. Der Info-Abend findet statt um 19.00 Uhr im Volkshaus Niederschelden, Bogenstraße 25. Vor Ort sind Wolfgang Cavelius als I. Beigeordneter, vom städtischen Entsorgungsbetrieb ESi Stephan Roth als Technischer Betriebsleiter und Jörg Tiller, zuständiger Planungsleiter, sowie Matthias Ebertz als Leiter der Feuerwehr Siegen. Vertreten sind außerdem die Heimatgruppe Niederschelden und das Ingenieurbüro HPC AG, das mit der Machbarkeitsstudie beauftragt worden war.

Der Rat der Stadt Siegen hatte sich in seiner Sitzung am 9. November den Empfehlungen der Studie angeschlossen und die Verwaltung beauftragt, weitere erforderliche Schritte einzuleiten. Auch die Heimatgruppe Niederschelden wurde über die geplanten Maßnahmen informiert und unterstützt die Pläne.

Weitere Informationen zum Thema Hochwasser im Stadtgebiet finden Sie hier ...

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

 

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x