UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Auch für den Monat Mai sollen keine Elternbeiträge erhoben werden

[29.04.2020] Gute Nachricht für alle Familien: Die Stadt Siegen plant auch im Monat Mai, keine Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung sowie Ganztags- und Betreuungsangebote in Schulen zu erheben. Ein entsprechender Beschlussvorschlag wird dem Rat in seiner Sitzung am 6. Mai vorgelegt.

Die Verwaltung folgt damit der am Montag (27. April) bekanntgegebenen Vereinbarung der kommunalen Spitzenverbände mit der Landesregierung, für einen weiteren Monat auf die Beiträge zu verzichten. Das umfasst auch diejenigen Eltern, deren Kinder derzeit in einer Einrichtung notbetreut werden.

„Viele Väter und Mütter leisten derzeit einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft und betreuen die Kinder zu Hause. Sie helfen damit, das Virus weiter einzudämmen. Da ist es nur fair, ihnen die Beiträge auch weiterhin zu erlassen“, so Bürgermeister Steffen Mues.

Rund 1.640 beitragspflichtige Familien im Siegener Stadtgebiet können sich über die Vereinbarung freuen. Die Einnahmeausfälle von rund 190.000 Euro werden zur Hälfte vom Land getragen.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x