UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Anmeldezahlen für weiterführende Schulen liegen vor

[23.03.2021] Die Haupt- und Realschulen sowie die Gymnasien der Stadt Siegen haben in den letzten Wochen das Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr durchgeführt. Jetzt liegen die Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen in der Stadt Siegen insgesamt vor.

Bereits Mitte Februar hatte das vorgezogene Anmeldeverfahren für die drei Gesamtschulen in der Stadt Siegen stattgefunden.

Für die Achenbacher Schule (Hauptschule) gibt es derzeit (Stand: 17. März) 16 Anmeldungen. Die Erfahrungen der Schulverwaltung zeigen, dass hier noch zahlreiche Anmeldungen bis zum jeweiligen Schuljahresbeginn folgen. Schon jetzt liegt die Zahl der Anmeldungen auf dem gleichen Niveau wie zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. „Wir freuen uns, dass die Bezirksregierung Arnsberg unsere Einschätzung teilt und mit Blick auf die noch zu erwartenden Anmeldungen der Bildung einer Eingangsklasse an der Achenbacher Schule zugestimmt hat, obwohl derzeit die Bandbreite unterschritten wird“, sagt Schuldezernent André Schmidt.

"Erfreuliche Zustimmung für Realschulen"

Die beiden aufnehmenden Realschulen Auf der Morgenröthe und Am Oberen Schloss können im kommenden Schuljahr zwei bzw. drei Klassen bilden. „Beide Schulen erfahren wieder eine erfreuliche Zustimmung“, so Schmidt weiter. So wurden 79 Schülerinnen und Schüler an der Realschule Am Oberen Schloss und 52 Schülerinnen und Schüler an der Realschule Auf der Morgenröthe angemeldet. An der Realschule Auf der Morgenröthe stehen noch Anmeldungen für das "Gemeinsame Lernen" aus.

Das Gymnasium Am Löhrtor wird zum kommenden Schuljahr drei Klassen mit insgesamt 93 Schülerinnen und Schüler bilden. Bei über 127 Anmeldungen war ein Auswahlverfahren erforderlich, 34 Kinder konnten am Ende nicht aufgenommen werden. Für das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium liegen 78, für das Gymnasium Auf der Morgenröthe 67 und das Peter-Paul-Rubens-Ganztagsgymnasium nach heutigem Stand 35 Anmeldungen vor.

Anmeldeverfahren für Gymnasiasten gehen weiter

In Abstimmung mit der Bezirksregierung Arnsberg wird das Anmeldeverfahren für alle drei Schulen fortgesetzt. Somit besteht vor allem für die vom Gymnasium Am Löhrtor nicht aufgenommenen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich für die Anmeldung an einem der anderen drei Gymnasien zu entscheiden.

Erst nach den noch eingehenden Anmeldungen wird dann über die Klassenbildung am Peter-Paul-Rubens-Ganztagsgymnasium und am Gymnasium Auf der Morgenröthe entschieden. Die Anmeldezahlen der Siegener Gesamtschulen haben sich nach Abschluss des vorgezogenen Anmeldeverfahrens nicht mehr geändert. Die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule nimmt 135, die Gesamtschule Auf dem Schießberg 108 und die Gesamtschule Eiserfeld 135 Schülerinnen und Schüler in die fünfte Klasse auf.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x