UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Bewerbungsphase für Ehrenamtspreis startet: Flüchtlingsrat NRW würdigt verdienstvolles Engagement zum dritten Mal

Der Flüchtlingsrat NRW vergibt 2020 zum dritten Mal den Ehrenamtspreis für verdienstvolles Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Ehrenamtliche Initiativen und Einzelpersonen sind ab sofort eingeladen, sich um den Preis zu bewerben.

Der Ehrenamtspreis wurde erstmals 2016 anlässlich des dreißigjährigen Bestehens des Flüchtlingsrats NRW verliehen, um das Engagement von ehrenamtlichen Initiativen und Einzelpersonen in der Flüchtlingsarbeit in ganz Nordrhein-Westfalen zu ehren. Der Preis steht symbolisch für die wichtige, gesellschaftspolitische Arbeit und den vorbildhaften, freiwilligen Einsatz zahlreicher Menschen und soll ermuntern, sich für Flüchtlinge stark zu machen.

Aus allen für den Ehrenamtspreis 2020 eingegangenen Bewerbungen wird eine Jury aus Vertreterinnen von Amnesty International, dem DGB NRW und dem Flüchtlingsrat NRW eine Vorauswahl treffen. Die ausgewählten Kandidatinnen werden in Zusammenarbeit mit Studierenden des Fachbereichs Mediendesign der Bergischen Universität Wuppertal filmisch porträtiert und im Rahmen der Preisverleihung am 21. November 2020 in der Zeche Carl in Essen vorgestellt. Die Gewinnerin wird bei der Preisverleihung verkündet und erhält den mit 500 Euro dotierten Preis sowie eine eigens für den Ehrenamtspreis geschaffene Preisskulptur.

Bewerbung

Die Bewerbung ist bis zum 15. März 2020 möglich.

Weitere Informationen zur Bewerbung sind unter www.frnrw.de zu finden.

Kontakt

Geschäftsstelle Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e.V.

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag
10.00 bis 16.00 Uhr

Telefon: (0234) 5873156

E-Mail:  info(at)frnrw.de 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x