UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

NRW-Ehrenamtskarte wird Zehn - Siegen ist "Pionier": Das Land feiert die Ehrenamtskarte - und Siegen ist (vorne) dabei!

Siegen geht beim bürgerlichen Engagement voran. Im Februar 2018 verlieh Bürgermeister Steffen Mues (r.) gemeinsam mit Staatssekretärin Andrea Milz (l.) die 1.000ste Ehrenamtskarte. (Archivfoto: Stadt Siegen)

Die NRW-Ehrenamtskarte wird zehn Jahre alt - und das Land feiert! Eine kleine Delegation von Ehrenamtlern aus Siegen wird sich deshalb am kommenden Freitag (21. September) auf den Weg zu den Feierlichkeiten bei der Bezirksregierung in Arnsberg machen, die im Rahmen der diesjährigen "Woche des Bürgerschaftlichen Engagements" stattfinden. Siegen gehörte im Jahr 2009 mit zu den ersten Städten, die die 2008 gestartete Initiative der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei auf kommunaler Ebene umsetzten.

Enormes bürgerschaftliches Engagement

Inzwischen hat die Zahl der Menschen in Siegen, die erfolgreich eine Ehrenamtskarte bei der Stadtverwaltung beantragt haben, stetig zugenommen - und damit den Ruf der Krönchenstadt als "Ehrenamtsstadt" eindrucksvoll untermauert. Aktuell haben bereits rund 1.050 Personen diese erhalten. Hierfür haben sie nachgewiesen, dass sie ihr Engagement dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen. Zu den Kriterien gehört, dass jemand mindestens fünf Stunden ehrenamtliche Arbeit pro Woche (250 Stunden/Jahr) im Siegener Stadtgebiet leistet, mindestens seit zwei Jahren für das Gemeinwohl in einer oder mehreren Organisation(en) tätig ist und - last but not least - ehrenamtliche Arbeit ausschließlich für Dritte ohne Aufwandsentschädigung leistet, die über Erstattung von Kosten hinausgeht. Außerdem kann jeder, der die Jugendleitercard (kurz: Juleica) besitzt, die Ehrenamtskarte beantragen.

Die Siegener Ehrenamtler sind in den verschiedensten Bereichen tätig, ob in der Feuerwehr, als Schiedsmänner- und -frauen, in der Kommunalpolitik oder auch als Vorleser in der Stadtbibliothek sowie als Sauberkeits-, Grünflächen oder Spielplatzpaten, die ein Auge auf die Sauberkeit bzw. die städtischen Parks und Spielplätze haben und den entsprechenden Verwaltungsstellen akuten Handlungsbedarf melden. Besonders groß ist die Zahl der Ehrenamtlichen jedoch im Bereich der Senioren-Services. Ob "Heinzelwerker" oder Helfer beim Mittagstisch, ob Redakteure der Zeitschrift "Durchblick", ob Trauercafé oder "Wahlverwandte": Von Senioren für Senioren lautet die Devise, die viel Gutes bewirkt.

"Ich bin jedes Mal aufs Neue davon beeindruckt, in wie vielen Bereichen und mit wie viel Hingabe sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt für ihre Mitmenschen einsetzen", erklärt hierzu Bürgermeister Steffen Mues. Und weiter: "Das Ehrenamtsprinzip ist Ausdruck einer besonderen Lebenshaltung, die geprägt ist von der Freude daran, Gutes zu tun und aus guten Taten Kraft und Lebenssinn zu schöpfen. Dazu, dass in Siegen so viele Menschen diese Haltung vor- und ausleben, kann man unserer Stadt nur gratulieren. In der Ehrenamtsstadt Siegen wird Ehrenamt nach wie vor gelebt – und darauf kann jeder, der daran teilhat, stolz sein!"

Die Ehrenamtskarte ermöglicht eine Reihe von attraktiven Vergünstigungen, beispielsweise beim Eintritt in die städtischen Hallen- und Freibäder (50 Prozent Nachlass auf die Einzelkarte), in das Siegerlandmuseum (freier Eintritt), für die Stadtbibliothek (kostenloser Leseausweis!) oder auch bei Spielen der Sportfreunde Siegen (Nachlässe von 2-3 Euro beim Einritt oder 10 Prozent auf Fanartikel im Shop). Dazu gibt es Rabatte bei diversen Geschäften wie zum Beispiel Sport Schulze und die Apotheke am Siegbogen sowie die Schloss-Apotheke.

Außerdem lädt die Stadt Siegen einmal im Jahr die Neu-Inhaber der Ehrenamtskarte zu einem gastlichen Empfang im Rathaus ein, um ihnen auf diese Weise für ihr Engagement zum Wohle der Allgemeinheit zu danken.

Informationen auf verschiedenen "Kanälen"

Umfangreiche Informationen hierzu finden Interessierte in einem frisch aufgelegten Flyer oder telefonisch unter der Nummer (0271) 404-1239.

Außerdem finden Sie weitere Informationen rund um das Ehrenamt gleich hier ...

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x