UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Dienstleistungen A - Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hausnotruf

Was versteht man unter einem Hausnotruf?

Der Hausnotruf bietet Menschen durch ein Zusatzgerät zum Telefonapparat die Möglichkeit, von jedem Punkt der Wohnung aus Hilfe zu rufen. Mit dem Hausnotrufgerät erreichen Sie rund um die Uhr Betreuer in der Zentrale, die Ihnen schnell und gezielt weiter helfen können.

Wie benutzt man den Hausnotruf?

Der Hausnotruf ist einfach anzuwenden. Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Gerät als Zusatz zum gewohnten Telefon, dessen Funktion dadurch nicht eingeschränkt wird.
Im Notfall betätigt der/die Hilfesuchende einen Funksender, der am Körper getragen wird  und stellt damit die Sprechverbindung über das Teilnehmergerät zur Zentrale her, ohne dass ein Telefon bedient werden muss.

Für wen ist der Hausnotruf?

Jede/r kann am Hausnotruf teilnehmen: Alleinstehende im fortgeschrittenen Alter, gesundheitlich Gefährdete, Risikopatienten/-innen nach einem Krankenhausaufenthalt und Behinderte. Der Hausnotruf ermöglicht es, dass man bei einem Unfall zu Hause sofortige Hilfe erhält.
Weitere Informationen über Anbieter von Hausnotrufensystemen erhalten Sie bei der "Regiestelle Leben im Alter" oder im angebotenen Handbuch "Älter werden in Siegen" (siehe Formularbereich).

Formulare & Publikationen

Ansprechpartner/-in

Herr Dörr
Raum: 3 - Erdgeschoss (ehemalige Bibliothek)
Seniorenbeauftragter

Beiräte und Beauftragte

Gebäude:

Rathaus Weidenau
Weidenauer Straße 211-213
57076 Siegen

Telefon: (0271) 404-2434
Telefax: (0271) 404-2716
E-Mail: l.doerr(at)siegen.de
Zurück zur Übersicht.
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x