UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Alle Kriterien sind erfüllt - die Stadt Siegen trägt nun für zwei weitere Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt". Bürgermeister Steffen Mues unterstrich anlässlich der Urkundenübergabe an den Sprecher der Steuerungsgruppe, Reiner Lorenz: „Dank der vielen engagierten Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft konnten wir in den letzten sieben Jahren den fairen Handel nachhaltig in Siegen verankern. Für diesen Einsatz danke ich Ihnen stellvertretend für alle Aktiven.“ Er sei überzeugt, so Mues, dass die Akteure auch in Zukunft weiterhin eng zusammenarbeiten, um das Bewusstsein der Menschen für den fairen Handel zu stärken.

Für die Auszeichnung musste die Stadt Siegen nachweislich fünf Kriterien erfüllen: Bürgermeister und Rat trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss fest, eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Das Engagement der Stadt und der beteiligten Akteure ist vielfältig: So hat die "Fairtrade-Stadt Siegen" in 2022 das Jahresthema "Fair Fashion" von Fairtrade Deutschland e.V. aufgegriffen und in Vorträgen und kleinen Ausstellungen zu den Produktionsbedingungen von Billigmode und "Ultra Fast Fashion" informiert. Im Rahmen der fairen Woche im September sind weitere Veranstaltungen zur "fairen Mode" geplant, ebenso wie ein Informationsstand der "Fairtrade-Stadt" auf dem Siegener Stadtfest am letzten Augustwochenende.

Darüber hinaus hat die Steuerungsgruppe im März eine Rosenaktion zum Internationalen Frauentag organisiert und sich im letzten Jahr auf den Sieger Weihnachtsmarkt zu der Aktion "Sweet Revolution - Faire Schokolade" informiert und fair gehandelte Geschenke angeboten. Reiner Lorenz, Sprecher der Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Siegen", wünscht sich anlässlich der Titelverlängerung eine Ausweitung des Engagements. Dabei sei es egal, „ob Geschäft, Gastronomiebetrieb, Organisation, Verein oder auch Schule - alle sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden und den fairen Handel in Siegen zu unterstützen.“

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x