UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Siegen darf sich für zwei weitere Jahre "Fairtrade-Stadt" nennen. (Archivfoto: Stadt Siegen)

Siegen erfüllt weiterhin alle Kriterien der Fairtrade-Towns-Kampagne und trägt nun für zwei weitere Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt". Im Oktober 2015 hatte der gemeinnützige Verein TransFair e.V. Siegen erstmalig zur "Fairtrade-Stadt" ernannt. Seitdem baut die Stadt ihr Engagement für den fairen Handel weiter aus.

Bürgermeister Steffen Mues: „In den vergangenen vier Jahren konnten wir den fairen Handel nachhaltig in Siegen verankern. Das war nur dank der vielen engagierten Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft möglich. Für diesen Einsatz danke ich allen Beteiligten und freue mich, wenn sie auch in Zukunft weiterhin so eng zusammenarbeiten, um das Bewusstsein der Menschen für den fairen Handel zu stärken.“

Für die Auszeichnung musste die Stadt Siegen nachweislich fünf Kriterien erfüllen: Bürgermeister und Rat trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss fest, eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Das Engagement der Stadt und der beteiligten Akteure ist vielfältig: So hat die "Fairtrade-Stadt Siegen" in diesem Jahr die bildungspolitische Theaterproduktion "Peace" des Hope Theatre in Nairobi unterstützt. Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens ging das Ensemble auf Europatournee, die Premiere fand in Siegen statt. Darüber hinaus hat die Steuerungsgruppe eine Rosenaktion zum Internationalen Frauentag organisiert und sich im April mit einem Stand an der Nachhaltigkeitswoche des Möbelhauses IKEA in Siegen beteiligt.

Eva-Marie Bialowons-Sting, Sprecherin der Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Siegen", sieht die Titelverlängerung als Motivation für weiteres Engagement. „Unser Ziel ist es vor allem, weitere Engagierte dazu zu gewinnen. Egal ob Geschäft, Gastronomiebetrieb, Organisation oder Verein - wer unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden!“

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x