UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Sauberkeitspaten gesucht!

Das Foto zeigt einen Besen, der auf einer Wiese liegt. (Foto: pixabay.com/Regenwolke0)

Mit der Aktion "Sauberkeitspaten gesucht!" wendet sich die Stadtreinigung Siegen an diejenigen Bürgerinnen und Bürger der Krönchenstadt, die sich für ihren Wohnort und ihr Wohnumfeld engagieren und mit ihrem Einsatz dazu beitragen möchten, dass gilt: "Siegen ist sauber!".

Dass es Bedarf für diese Aktion gibt, steht für die Verantwortlichen außer Frage - wie auch bei denen, die offenen Auges durch die Stadt gehen: Obwohl täglich 34 Straßenreiniger und 7 Kehrmaschinen unterwegs sind, um achtlos weggeworfenen Unrat wie Einwegverpackungen, Zigarettenkippen oder Kaugummis einzusammeln und Hundekot von den Straßen und Plätzen zu entfernen - insgesamt mehr als 20 Kubikmeter Kehricht (!) - gilt doch leider:

Nach der Reinigung ist vor der Reinigung!

Mit anderen Worten: Häufig haben die Teams der Stadtreinigung gerade einen Bereich gesäubert, sammelt sich der nächste Müll an, leider nicht in den dafür vorgesehenen Behältnissen. Oftmals werden die städtischen Mitarbeiter auch zu wilden Mülldeponien gerufen. Diese entstehen gleichsam über Nacht, obwohl die Entsorgung unliebsam gewordener Gegenstände ohne Probleme von jedem organisiert werden könnte - zum Beispiel über den Sperrmüll auf Abruf.

Hier - und in anderen Fällen - bittet die Stadt nun die Bürger um Mithilfe: Wer eine wilde Müllkippe entdeckt, sollte nicht nach dem Motto verfahren: "Da wird sich schon jemand drum kümmern", sondern am besten die Stadtreinigung umgehend informieren (siehe Kontakt im rechten Kontakt-Kasten).

Außerdem sollte sich jeder so weit verantwortlich fühlen, dass er Mitbürger anspricht, wenn diese gerade mal wieder unbedacht Müll fallen lassen. Eine weitere einfache, aber effektive Methode: Beim nächsten Spaziergang einfach eine Mülltüte mitnehmen und den Abfall aufsammeln, der einem am Wegesrand ins Auge fällt!

Werden Sie Pate bzw. Patin!

Wer sich fester "binden" will, ist herzlich hierzu eingeladen. Werden Sie Pate bzw. Patin für Ihre Straße, Wohngegend oder Stadtteil! Selbstverständlich lässt sich diese Patenschaft auch mit anderen teilen bzw. gemeinsam ausüben, ob mit Nachbarn oder Vereins-, Arbeitskollegen, Mitschülern etc. Gesucht werden Paten für Grünanlagen, für Wertstoffdepots (die zum Beispiel melden, wenn der Füllstand die "Unterkante-Oberlippe" erreicht hat ...), für Wander-, Wald- und Radwege, bis hin zu einzelnen Bäumen/Baumscheiben und Blumenkübeln.

Auch Firmen-Patenschaften möglich

Auch Firmen können aktiv werden, entweder in Form einer Patenschaft für bestimmte öffentliche Bereiche oder durch die Abgabe einer Förderzusage. Denkbar sind auch Firmenwettbewerbe mit dem Motto bzw. Ziel "Siegen ist sauber".

Entscheidet sich eine Firma für ein Sponsoring, unterstützt sie damit nicht nur die Aktivitäten der Sauberkeitspaten, sondern trägt auch zur Co-Finanzierung eines weiteren Bausteins des ehrgeizigen "Siegen ist sauber"-Gesamtplanes bei - den Schülerwettbewerben.

Schülerinnen und Schüler

Denn auch in diesem Rahmen können Patenschaften übernommen werden, und zwar solche, die über die eingangs beschriebenen Patenschaften einzelner noch deutlich hinausgehen: So würde sich die Stadtreinigung wünschen, dass sich Schulklassen und sogar ganze Schulen aktiv und nachhaltig für ein sauberes Stadtbild einsetzen. So sind auch Patenschaften für Schulwege oder gerne von Schülern genutzten Anlagen denkbar.

Die Stadt Siegen unterstützt dieses Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger nicht nur durch die Ausstattung mit entsprechenden Arbeitsmaterialien wie Zangen, Handschuhen oder Müllsäcken. Als kleine Anerkennung gibt es eine Patenschaftsurkunde; außerdem werden die Sauberkeitspatinnen und -paten jedes Jahr zu einem Dankes-Empfang eingeladen.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x