UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Friedhöfe

Denkmal an der neuen Halle des Lindenbergfriedhofs
Wahlgräber für 1 bis 4 Stellen
Reihengrab als Rasengrab

Zum Zuständigkeitsbereich der Grünflächenabteilung gehören 37 städtische Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von über 78 ha. Insgesamt existieren auf allen Friedhöfen zirka 65.000 Gräber. Jährlich werden ungefähr 1.100 Bestattungen durchgeführt. Die 6 Pflegekolonnen sind dezentral auf den großen Friedhöfen untergebracht, so dass die Pflege aller Friedhöfe ortsnah erfolgt.

Eine Übersicht aller "Friedhöfe im Stadtgebiet Siegen" mit Standortangabe erhalten Sie hier ...

Friedhöfe und Beerdigungen

Die 37 Friedhöfe im Stadtgebiet von Siegen befinden sich in kommunaler Trägerschaft. Davon sind allerdings 10 geschlossene Friedhöfe, auf denen nur noch Beisetzungen aufgrund alter Rechte in vorhandene Grabstätten möglich sind. Außerdem befinden sich im Stadtgebiet 2.048 Einzelgräber für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Sie befinden sich sowohl auf den beiden Kriegsgräberfriedhöfen (Friedhof Fludersbach und Friedhof Gosenbach), als auch auf den übrigen Friedhöfen im Stadtgebiet. Ihre Pflege erfolgt unter der Aufsicht des Regierungspräsidenten Arnsberg. Die Friedhofspflege erstreckt sich außerdem auf zwei jüdische Friedhöfe (Friedhof Lindenberg: "geschlossener Friedhof", Friedhof Hermelsbach: "offener Friedhof").

Die dezentrale Struktur des Friedhofswesens mit seinen ungewöhnlich vielen Begräbnisplätzen erklärt sich aus der geschichtlichen Entwicklung der Stadt Siegen als Zusammenschluss vieler vormals selbstständiger Städte und Gemeinden.

Der hierdurch bedingte höhere Aufwand für die Unterhaltung und Pflege der Friedhöfe bedeutet auf der anderen Seite jedoch auch, dass für alle Siegener Bürgerinnen und Bürger ein Begräbnisplatz in Wohnortnähe angeboten werden kann.

Die Bedeutung der Friedhöfe

Gestaltungsziel für die Friedhöfe im Stadtgebiet ist der "grüne Friedhof". Die parkartigen Grünanlagen bieten den Rahmen für die Angehörigen, um in Würde Abschied zu nehmen und sind Orte der Ruhe, des Trostes und der Begegnung. Neben der sozialen Bedeutung für die Hinterbliebenen erfüllen besonders die größeren innerstädtischen Friedhöfe als "grüne Oasen" wichtige ökologische Funktionen für die Tier- und Pflanzenwelt und das Stadtklima.

Regeln für die Nutzung der Friedhöfe

Jeder hat sich auf den Friedhöfen der Würde des Ortes entsprechend zu verhalten. Gleichwohl bedarf es eines Regelwerkes, welches den unterschiedlichen Ansprüchen und Vorstellungen der Friedhofsnutzer einen Rahmen gibt. Deshalb hat die Stadt Siegen eine Friedhofssatzung erlassen, in der alle Verhaltens- und Nutzungsfragen geregelt sind. Unter der Vorgabe, dass sich die einzelne Grabstätte harmonisch in die Gesamtanlage einfügt und die Würde des Friedhofes gewahrt bleibt, haben die Angehörigen einen großen Gestaltungsspielraum bei der Anlage und der gärtnerischen Herrichtung der Grabstätten (siehe Merkblatt "Empfehlenswerte Gehölze und Stauden für die Bepflanzung von Grabstätten").

Friedhofssatzung der Stadt Siegen.

Merkblatt "Empfehlenswerte Gehölze und Stauden für die Bepflanzung von Grabstätten" .

Befahren der Friedhöfe

Friedhöfe sind ein Ort der Ruhe und des Friedens. Motorgetriebene Fahrzeuge jeglicher Art sollen deshalb auf Friedhöfen die Ausnahme bleiben. Um unseren behinderten Mitbürgern den Besuch ihrer verstorbenen Angehörigen zu ermöglichen, können sie eine Fahrgenehmigung bei der Friedhofsverwaltung erhalten. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen "G") oder ein ärztliches Attest, aus welchem die Gehbehinderung hervorgeht.

Das Befahren von Friedhöfen ist für den oben genannten Personenkreis zu folgenden Zeiten möglich:

Montag bis Donnerstag
07.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag
07.00 Uhr bis 12.45 Uhr.

Eine Viertelstunde später, also um 15.45 Uhr beziehungsweise freitags um 13.00 Uhr werden die Friedhofstore abgeschlossen! Die Fußgängertore bleiben geöffnet.
Während Trauerfeiern und Bestattungen ist das Befahren der Friedhöfe nicht erlaubt!

Weitere Informationen

Hier erhalten Sie Einzelinformationen zu folgenden Themen:

Friedhofsverwaltung.
Grabmale und Einfassungen.
Nutzungsrecht an einer Grabstätte.
Ruhezeiten für Grabstätten.
Sterbefall.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x