UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Neues Angebot des Stadtarchivs Siegen: Familienforschung leicht gemacht!

Jeder, der einmal den Versuch unternommen hat, sich eingehender mit der Geschichte seiner Familie zu beschäftigen, kennt das Problem: Die Lebensdaten der eigenen Eltern kennt man noch, zur Not auch die der Großeltern. Danach wird’s in der Regel problematisch, will man Familienkunde oder, wissenschaftlich ausgedrückt "Genealogie" systematisch betreiben. Wie mache ich weiter? Wo kann ich suchen? Welche Quellen muss ich nutzen? Kann ich überhaupt die alte Schrift lesen?

Fragen über Fragen, denen jetzt Abhilfe geschaffen werden soll, denn allen an der Erforschung ihrer Familiengeschichte Interessierten bietet das Stadtarchiv einen neuen Service an: Einmal im Monat wird Heinrich Prinz, nach eigenem Bekunden Inhaber der größten familienkundlichen Datenbank des Siegerlandes mit Informationen zu 200.000 Personen, bei allen Problemen zur Erforschung von historischen verwandtschaftlichen Beziehungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dabei wird er nicht nur Auskünfte aus dem Bestand bereits erfasster Familiendaten geben, sondern auch Hilfen bei Leseproblemen in den Quellen des Stadtarchivs oder auch Hinweise, wo Familienforscher fündig werden können. Wer sich diesem Hobby erstmals widmen möchte, wird von ihm wertvolle Tipps zum methodischen Vorgehen bekommen.

Heinrich Prinz erhofft sich durch den Austausch mit Gleichgesinnten auch auf eine Erweiterung seiner eigenen Datenbasis: "Grundgedanke ist die möglichst umfassende Vernetzung der Familienkunde des Siegerlandes", so der Familienkundler aus Grund. "Jeder, der sich am Projekt beteiligt, hat die Gewähr, ein Vielfaches von dem Eingebrachten zurück zu erhalten. Außerdem wird die Fehlerquote der Forschungen um so geringer, je mehr Genealogen sich beteiligen". Für das Stadtarchiv sieht Stadtarchivar Ludwig Burwitz den Vorteil, dass empfindliche Originale nicht immer wieder neu in die Hand genommen werden müssen und auf diese Weise geschont werden.

Bitte vereinbaren Sie über das Stadtarchiv einen Besuchstermin, zu dem Herr Prinz Sie im Lesesaal aufsuchen wird.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x