UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegener Nacht der Musik

Rückblick

Zur sechsten Auflage der „Nacht der Musik“ hatte die Stadt Siegen am 16. November in die Siegener Oberstadt eingeladen. Zwischen 20 und 23 Uhr erwarteten die Gäste an acht verschiedenen Orten über 30 im Wechsel auftretende Bands und Chöre. Ob in den Kirchen, Haus Seel, der 9bar oder dem KrönchenCenter: überall registrierten die Veranstalter in dieser Nacht erneut eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen.

Die Kulturabteilung der Stadt Siegen hatte mit Unterstützung der Fritz-Busch-Musikschule ein Programm mit einem breiten Spektrum an Stilrichtungen und Epochen zusammengestellt. Die „Nacht der Musik“ ist eine Gelegenheit, Repräsentanten der qualitativ hoch stehenden Siegerländer Chorszene kennenzulernen und Lehrern wie Schülern der Fritz-Busch-Musikschule zu begegnen. Ermöglicht wird der kostenfreie Musikgenuss durch die Unterstützung der Sponsoren innogy SE und Sparda-Bank West eG.

Das Trio SouLogy bei seinem Auftritt in der Galerie im Haus Seel
Eine Schülerin der Fritz-Busch-Musikschule spielt Geige im Rahmen des Forums junger Instrumentalisten
Im Ratssaal trat eine Gruppe von Schülern der Fritz-Busch-Musikschule auf
Studenten der Uni Siegen bei ihrem Auftritt im KrönchenCenter
Studenten der Uni Siegen bei dem Rock Pop Abend im KrönchenCenter
Studenten der Uni Siegen traten im KrönchenCenter auf
Der Chor fun4voices trat mit viel Spaß und bunten Oberteilen in der Nikolaikirche auf
Der Männerchor Wilnsdorf trat mit fast 40 Musikern in der Marienkirche auf
Der Chor TonRebellion bei seinem Auftritt in der voll besetzten Martinikirche
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x