UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Städtische Galerie Haus Seel

Seit 2016 ist das Haus Seel für unsere Besucher stärker denn je zu einem Treffpunkt der Kultur geworden. Unter dem Titel "… abends in der Galerie" bieten wir Ihnen Vorträge, Lesungen, Gespräche und Konzerte an. Der Eintritt ist frei.

Vorbeikommen, zuhören, mitreden, in angenehmer Atmosphäre alte Bekannte treffen und neue Kontakte knüpfen: So lautet unsere Einladung an Sie!


Aufgrund von Bauarbeiten bleibt die Städtische Galerie Haus Seel bis zum
4. November 2020 geschlossen.


Ausstellungen

"Mal so gesehen": KulturSiegen präsentiert virtuelle Ausstellungsführung

Blick in die Ausstellung "Synagogen verwüstet verfallen wiederbelebt" (Foto: Hermann Schäl)

Zur Woche der Brüderlichkeit zeigte die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e.V. die Ausstellung "Synagogen - verwüstet, verfallen, wiederbelebt" mit 101 Fotografien von Eva Maria Kraiss. Bis zum 22. März sollte die Präsentation laufen. Doch dann kam Corona. Die Städtische Galerie Haus Seel musste geschlossen werden.

Die missliche Lage war für KulturSiegen, Trägerin der Städtischen Galerie, Antrieb, beschleunigt neue Wege der Kommunikation mit dem Publikum zu gehen. Das Ergebnis ist ein Video-Film zur Ausstellung von Eva Maria Kraiss. In dem ca. 7-minütigen Clip gibt Olaf neopan Schwanke, Siegener Künstler und Moderator, einen Einblick in das Thema der verwüsteten Synagogen in Polen und der Ukraine.

Das Video ist das erste in einer Reihe von weiteren dokumentierenden und erläuternden Produktionen zu Ausstellungen und Veranstaltungen von KulturSiegen. Als nächstes Projekt ins Auge gefasst ist bereits das Siegener Urban Art Festival mit Kunst-Aktionen im öffentlichen Raum. 

Arne Fries, Kulturbeigeordneter der Stadt Siegen, sieht die Nutzung des Mediums Films als hervorragende Ergänzung des vorhandenen Informations- und Vermittlungsangebots der städtischen Kultureinrichtungen.

Zu finden ist das Video zur Ausstellung im Haus Seel unter: https://youtu.be/4SrMZKoE-6s.


Vorankündigung: 7. November 2020 bis 10. Januar 2021

Abbildung: "Guards" von Eva Berendes (Foto:Wolfgang Guenzel)

"Window Shopping" Eva Berendes und Alexandra Leykauf präsentiert vom Kunstverein Siegen e.V.

Die Ausstellung "Window Shopping" bringt die Arbeiten von Eva Berendes und Alexandra Leykauf in einen Dialog. Der Ausstellungstitel bezieht sich auf die Bildbetrachtung im Allgemeinen, denn was wir in Schaufenstern sehen, entzieht sich unserem Zugriff hinter einer undurchdringlichen Bildoberfläche. Er ist gleichzeitig verbunden mit der Fantasie des Besitzens und Gebrauchens der ebendort gezeigten Dinge. Mittels Skulpturen, Bildern und ortsbezogenen Interventionen greifen die Künstlerinnen dieses Phänomen auf und führen die Besucher*innen in und durch die Ausstellung - durch Schranken und Tore in eine andere (Konsum-)Welt.

(Die Ausstellung war ursprünglich für den 2. April bis 3. Mai geplant, konnte jedoch wegen der Corona-Krise nicht gezeigt werden.)

Eröffnung

Samstag, 7. November 2020 zwischen 15.00 und 20.00 Uhr

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x