UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Städtische Galerie Haus Seel

Seit 2016 ist das Haus Seel für unsere Besucher stärker denn je zu einem Treffpunkt der Kultur geworden. Unter dem Titel "… abends in der Galerie" bieten wir Ihnen Vorträge, Lesungen, Gespräche und Konzerte an. Der Eintritt ist frei.

Vorbeikommen, zuhören, mitreden, in angenehmer Atmosphäre alte Bekannte treffen und neue Kontakte knüpfen: So lautet unsere Einladung an Sie!


Ausstellungen

28. Februar - 28. März 2021

Tal Preger Galili: Portrait Of Galili (Bild: Plastic Arts Center)

"Speaking Art" - Kunstwerke israelischer Kinder und Jugendlicher von 1987 bis 2020 aus der Sammlung Anat und Ehud Shamai (Emek Hefer/Israel)
Kunstausstellung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e. V. zur Woche der Brüderlichkeit mit dem Thema "…zu Eurem Gedächtnis: Visual History" (Schirmherr: Landrat Andreas Müller)

Die Kunstwerke israelischer Kinder und Jugendlicher transportieren Gedanken, Erfahrungen, Freuden und Sorgen. Das israelische Künstler- und Sammlerehepaar Anat und Ehud Shamai stellt authentische Werke von israelischen Kindern im Alter von 2 bis 18 Jahren aus. Einige der Kinder und Jugendlichen sind heute praktizierende Künstlerinnen und Künstler. Zuvor war die Ausstellung in der Klax Kinderkunstgalerie in Berlin zu sehen.

Begleitend dazu werden Vorträge zu den Themen "Erinnerung und Holocaust – Chancen, Grenzen, Grenzüberschreitungen" (18. März) und "Nie wieder" (25. März), genauso wie ein Klavierkonzert (7. März) und Workshops (Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein) angeboten. Alle Formate werden vorab filmisch aufbereitet und stehen nach dem jeweiligen Termin auf dem YouTube-Kanal unter dem Stichwort "CJZ Siegen" zur Verfügung. Die Veranstaltungen selbst werden via Zoom angeboten.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland zeigt die Ausstellung gemeinsam mit Kultur Siegen, der LWL-Kulturstiftung, dem Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein, der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein und dem Partnerkreis Emek Hefer/Israel. Das Projekt wird von der LWL-Kulturstiftung gefördert. Es ist eines von 24 Projekten, die im Rahmen des Förderschwerpunktes der LWL-Kulturstiftung zum diesjährigen Festjahr "#2021 JLID – Jüdisches Leben in Deutschland" unterstützt werden

Virtuelle Eröffnung: Sonntag, 28. Februar 2021, 16.00 Uhr

Die Ausstellung wird ab der Eröffnung aufgrund der geltenden Corona-Regelungen zunächst nur in einer digitalen Übersicht zu sehen sein. Die Eröffnung wird als Zoomveranstaltung angeboten. Bitte melden Sie sich per Mail unter cjz.siegen(at)t-online.de an, um einen entsprechenden Link zu erhalten.Das Sammlerehepaar Anat und Ehud Shamai vom Plastic Arts Center in Hofit/Israel wird via Zoom zugeschaltet sein.


Vorankündigung: 2021

Abbildung: "Guards" von Eva Berendes (Foto:Wolfgang Guenzel)

"Window Shopping" Eva Berendes und Alexandra Leykauf präsentiert vom Kunstverein Siegen e.V.

Die Ausstellung "Window Shopping" bringt die Arbeiten von Eva Berendes und Alexandra Leykauf in einen Dialog. Der Ausstellungstitel bezieht sich auf die Bildbetrachtung im Allgemeinen, denn was wir in Schaufenstern sehen, entzieht sich unserem Zugriff hinter einer undurchdringlichen Bildoberfläche. Er ist gleichzeitig verbunden mit der Fantasie des Besitzens und Gebrauchens der ebendort gezeigten Dinge. Mittels Skulpturen, Bildern und ortsbezogenen Interventionen greifen die Künstlerinnen dieses Phänomen auf und führen die Besucher*innen in und durch die Ausstellung - durch Schranken und Tore in eine andere (Konsum-)Welt.

(Die Eröffnung der Ausstellung war ursprünglich für den 7. November geplant, kann jedoch wegen der Corona-Krise und den Beschlüssen des Bundes und des Land Nordrhein-Westfalen aktuell nicht durchgeführt werden)

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x