UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Demografieprojekte der Stadt Siegen

Themenfeld "Arbeit und Wirtschaft"

Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur

Industrie- und Gewerbegebiet Leimbachtal/Martinshardt.
Entwicklung, Planung und Erschließung neuer Industrie- und Gewerbeflächen.

Fachkräftesicherung

MuT- Mädchen und Technik.
Projekt bei denen Vorbildfrauen Mädchen Einblicke in Zukunftsberufe geben.

Girls' und Boys' Day.
Mädchen und Jungen werden für geschlechteruntypische Berufsbilder sensibilisiert.

Campus Siegen-Altstadt.
Bindung der Studierenden an Siegen durch Studium und Aufenthalt im Zentrum der Stadt.

Dienstleistungs- und Serviceangebot zur Fachkräftesicherung.
Eine Zentrale Servicestelle bietet potentiellen qualifizierten Fachkräften Unterstützung für den Umzug nach Siegen an.

Jeder Quadratmeter zählt - Wohnraum für Studierende in Siegen.
Ein Gemeinschaftsprojekt von Studentenwerk Siegen, Universität Siegen, Sparkasse Siegen, Kreis Siegen-Wittgenstein und Stadt Siegen.

Info-Service für Erstsemester.
Studierende der Universität Siegen bekommen zum Einstieg ins Studium Informationen zur Stadt und Stadtverwaltung.

Semesterticket.
Studierende der Universität Siegen bekommen einmalig das Siegener Semesterticket finanziert, wenn sie sich für Siegen als Hauptwohnsitz entscheiden.

Themenfeld "Bildung"

Die Voraussetzung zur Umsetzung der operativen Ziele unter dem Leitsatz  "Siegen bietet eine hochwertige Bildungslandschaft für lebenslanges Lernen" wurde über die Neustrukturierung des Fachbereiches 5 geschaffen.

Themenfeld "Funktionsfähigkeit der Stadt"

Sicherstellung der Verwaltungsqualität

Entwicklung von Auswahlverfahren.
Die Geschäftsstelle Demografie entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich 2 bzw. der städtischen Feuerwehr effektive Verfahren, über die sichergestellt werden kann, dass qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte eingestellt werden.

Personalentwicklung im Kontext des demografischen Wandels.
Entwicklung der Verwaltungskultur, um den Anforderungen des demografischen Wandel besser begegnen zu können und Erarbeitung eines Personalentwicklungskonzeptes unter Beteiligung der Beschäftigten.

Werbekampagne "Starten und Gewinnen - Ausbildung bei der Stadt Siegen".
Gewinnung qualifizierter und motivierte Nachwuchskräfte.

Chancengleichheit für Ausbildungsplatzbewerber mit Migrationshintergrund.
Gewinnung qualifizierter und motivierte Nachwuchskräfte mit starker interkultureller Kompetenz.

Sicherstellung des Rettungswesens

Feuerwehr: "Mut macht glücklich!".
Werbekampagne zur Gewinnung von qualifizierten und motivierten Nachwuchskräften für die ehrenamtlichen Feuerwehren und darüber Generierung von Interessenten für die Berufsfeuerwehr.

Sicherstellung der Versorgung

Sicherung einer angemessenen Breitbandversorgung in Wohn- und Gewerbebereichen.
In Zusammenarbeit mit Telekommunikationsanbietern und anderen Unternehmen wird erarbeitet, wie eine zukunftsfähige Breitbandversorgung sichergestellt werden kann.

Themenfeld "Kultur, Sport, Freizeit"

Generationengerechtes Angebot

Generation 50+ im Focus.
Schaffung eines zielgruppenspezifischen Medienangebotes als Reaktion auf den demografischen Wandel.

Verschiedene Kurse und Einzelveranstaltungen.
Generationenübergreifende und auf die Bedürfnisse der Älteren abgestimmte Angebote.

Erfahrungsfeld "SchönUndGut".
Entwicklung eines intergenerativen und innenstadtnahen Erholungsraums.

Zukunftsstrategie Siegerlandhalle.
Berücksichtigung des demografischen Wandels bei Veranstaltungsplanung.

Themenfeld "Soziales und Integration"

Förderung des Ehrenamtes/Regionale Netzwerkarbeit

Ehrenamtskarte.
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist die Übernahme von Ehrenämtern von großer Bedeutung hinsichtlich des sozialen Zusammenhalts, dem Aufbau und Erhalt von Netzwerken sowie der gegenseitigen Hilfe.

Siegener Agentur für Ehrenamt (SAfE).
Akquise, Vermittlung, Begleitung, Fortbildung und Information für zum Engagement bereite Menschen, gemeinnützige Organisationen und die öffentliche Verwaltung.

Generation Erfahrung - Chance 50Plus.
Beratungsangebot durch ältere erfahrene Bürger für Beschäftigte und Leitungsebene von Klein- und Mittelunternehmen, öffentlicher Verwaltung und Sozialwirtschaft, um die Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels zu erkennen und zu gestalten.

Heinzelwerker.
Die Heinzelwerker erbringen einfache, handwerkliche Arbeiten für Menschen, die bedürftig und/oder aufgrund ihrer Lebenssituation (Alter, Behinderung oder ähnliches) zu solchen Arbeiten selbst nicht in der Lage sind.

Kommunales Netzwerk "Potentiale älterer Menschen".
Die Stadt Siegen beteiligt sich gemeinsam mit dem Institut für Gerontologie (Uni Heidelberg) und der Körber-Stiftung am Aufbau eines kommunalen Netzwerkes, dass erarbeiten soll, wie die Potentiale älterer Menschen aktiviert und genutzt werden können.

Sicherstellung von Integration/Inklusion

Inklusionsplanung.
Entwicklung von Maßnahmenvorschlägen im Rahmen kommunaler Inklusionsplanung.

Erster Integrationsplan der Stadt Siegen für Zugewanderte und ihre Familien.
Zu den Auswirkungen demographischer Entwicklung, zu Bildung und Erziehung und den Migrantenselbstorganisationen.

Sicherstellung von Mobilität und Teilhabe in Siegen

S-Mobil 100 - Lückenlose Mobilitätsketten für ältere Menschen.
Über das Bundesministerium für Bildung finanziertes Projekt, das helfen soll die Mobilität älterer Menschen durch Navigationstechnik und soziale Netzwerke zu erhalten.

Begehbare und besitzbare Stadt.
Berücksichtigung der Anforderungen von Fußgängern, die aufgrund von Krankheit, Behinderung oder Alter lange Wege nicht bewältigen oder denen das Warten schwerfällt.

Leitfaden Barrierefreies Bauen im Straßenbereich der Stadt Siegen.
Für Mobilitätseingeschränkte Menschen im weitesten Sinne sollen die Voraussetzungen für die Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtert werden.

Familienfreundlichkeit/Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Familienbüro der Stadt Siegen.
Als zentrale Anlaufstelle bietet das Familienbüro umfassende Information und Beratung zu allen für Familien relevante Themen und hilft unter anderem insbesondere im Bereich Kinderbetreuung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Angebote, Kosten Vermittlung).

Siegener Bündnis für Familie.
Bündnis zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien in Siegen.

Koordinierungsstelle "Frühe Hilfen".
Vernetzung von Jugend- und Gesundheitshilfe.

Servicestelle "Willkommen im Leben" - Willkommensbesuche bei Familien mit Neugeborenen.
Junge Familien erhalten Informationen über Angebote zur Unterstützung, Antworten auf offene Fragen in Bezug auf die Elternschaft, Entwicklung des Babys, Kinderbetreuung, zu finanziellen Leistungen für Familien etc.

Babysittervermittlung und -qualifizierung.
Zur Entlastung für Familien sowie Angebot von Möglichkeiten der Qualifizierung im Bereich der Kinderbetreuung und Aufbesserung des Taschengeldes für Mädchen.

KiTS - Kinder in Tagespflege Siegen.
Schaffung von U3-Plätzen im Bereich der Kindertagespflege und sozialversicherten Beschäftigungsverhältnisse für Tagespflegepersonen.

Märchenfest.
Kulturelle Veranstaltung unter Einbeziehung von Vereinen, Schulen, freien Trägern etc. vorrangig für Familien mit Kindern bis einschließlich Grundschulalter.

Themenfeld "Stadtbild"

Steigerung der allgemeinen Attraktivität der Stadt Siegen

"Siegen - Zu neuen Ufern".
Aufwertung des Stadtbildes um die Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Stadt zu erhöhen und gleichzeitig die Attraktivität der Stadt im Sinne eines Stadtmarketings zu steigern.

Stadtbildoffensive Siegen.
Zur Entwicklung des Stadtbildes wurde die Stadtbildoffensive (Geschäftsbereich 4/Fachbereich 7 und Fachbereich 8) gestartet. Sie trägt die Leitideen zur Aufwertung des Stadtbildes um die Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Stadt zu erhöhen und gleichzeitig die Attraktivität der Stadt im Sinne eines Stadtmarketings zu steigern. Die Stadtbildoffensive gliedert sich in eine Vielzahl einzelner Projekte.

Attraktive bauliche Gestaltung

Stadtbildoffensive: Gestaltungskompass Siegen.
Verbesserung des Stadtbildes unter Erhaltung der regionalen baukulturellen Eigenarten, Festigung der Bindung an den Wohnort.

Stadtbildoffensive: Gestaltungssatzung und -fibel Eiserfeld.
Verbesserung des Stadtbildes unter Erhaltung der regionalen baukulturellen Eigenarten, dadurch Festigung der Bindung an den Wohnort.

Attraktive Grün- und Freizeitflächen

Stadtbildoffensive: Innerstädtisches Grünflächenkonzept Siegen.
Nachhaltige Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen und Aufwertung des Stadtbildes.

Stadtbildoffensive: "Siegen blüht auf!".
Mehr Lebensqualität durch Grüngestaltung unter aktiver Mitwirkung der Bevölkerung.

Stadtbildoffensive: Grünfläche Bertramsplatz Umgestaltung zum Mehrgenerationenpark.
Gestaltung einer Grünanlage für alle Nutzergruppen und Generationen.

Stadtbildoffensive: Neukonzeption Quartier Hüttenstraße.
Entwicklung einer versiegelten Brachfläche zu einem Grünzug für das gesamte Quartier.

Stadtbildoffensive: Spielraumleitplanung.
Entwicklung eines Spielraumleitplans für die Innenstadt als Grundlage für effektives, zielgerichtetes Handeln im Sinne einer familien- und kinderfreundlichen Stadtentwicklung.

Stadtbildoffensive: Aus- und Neubau von Spielplätzen.
Bereitstellung eines flächendeckenden und qualitativ hochwertigen Angebotes an Spielplätzen und Bolzplätzen.

Themenfeld "Wohnen"

Wohnraumentwicklung in Siegen

Stadt, Land, Infrastruktur: Maßvolle Wohnbauflächenbedarfsdeckung.
Sicherung ländlicher Wohnstrukturen durch geschickte Wohnbauflächenarrondierung, maßvolle Deckung des Wohnbauflächenbedarfs im Neubaubereich.

Aktivierung von Wohnbaupotenzialflächen.
Aktivierung von unbebauten Grundstücken im Innenbereich für Wohnbebauung.

Allgemein

Informations- und Diskussionsforen

Arbeitsgruppe Demografie.
Fachbereichsübergreifende Arbeitsgruppe, in der demografische Themen/Maßnahmen/Projekte diskutiert und ihre Ausrichtungen intern abgestimmt werden.

Konferenzen des Bundesinnenministeriums.
Aktive Beteiligung an Internetkonferenz, Demografieplattform und Demografiegipfel des Innenministeriums.

Teilnahme an weiteren Konferenzen und Tagungen zu Themenbereichen des demografischen Wandels (Geschäftsstelle Demografie).

Datenerhebungen

Bürgerstudie "Lebensqualität in Siegen".
Erhebung von Meinungen, Ansichten und Wünschen der Siegener Bürger zu Themenfeldern des demografischen Wandels.

Bürgerbefragung zur Mobilität und Techniknutzung älterer Menschen.
Erhebung zu Möglichkeiten und Hindernissen bei der Nutzung von Verkehrsmitteln sowie der Bereitschaft zur Nutzung informationstechnischer Hilfsmittel.

Trägerbefragung "Inklusion".
Ein Teilprojekt der Inklusionsplanung der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein, über das relevante Daten zur Teilhabe aller Menschen erhoben und analysiert werden.

Fachplanungen

Fachplanungen.
Die entsprechenden Fachplanungen beruhen auf den  Entwicklungen des demografischen Wandels.