UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Wirtschaftsförderung informiert über "Gründerpreis NRW 2020"

[23.07.2020] Die Wirtschaftsförderung der Stadt Siegen weist lokale Unternehmerinnen und Unternehmer auf die Teilnahme am Gründerpreis des Landes Nordrhein-Westfalen hin, der in diesem Jahr zum 9. Mal vergeben wird.

Der Wettbewerb ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 21. September 2020.

Der Wettbewerb richtet sich nicht nur an kleine, mittlere und eigenständige Firmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistung. Auch Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie Unternehmensnachfolger können daran teilnehmen. Unternehmerinnen und Unternehmer, deren Gründung aus der Arbeitslosigkeit heraus oder als Nebenerwerb entstanden ist, können sich ebenfalls bewerben.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen hat und zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2018 gegründet wurde. In dem Unternehmen dürfen nicht mehr wie 250 Beschäftigte arbeiten.

Zu den Bewertungskriterien gehört neben dem wirtschaftlichen Erfolg und den geschaffenen Arbeitsplätzen auch die Geschäftsidee. Hier spielen neben der technologischen Innovation, neuen Verfahren, Produkten oder Dienstleistungen und dem kreativen Potenzial auch weitere Punkte eine Rolle: Kriterien wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, umweltbewusstes Handeln oder soziales Engagement.

Zehn Bewerber werden für das Finale nominiert, das am 30. November 2020 in Düsseldorf stattfindet. Der Gewinner des Gründerpreises NRW 2020 erhält 30.000 Euro, für den Zweiten gibt es 20.000 Euro und der dritte Platz ist mit 10.000 Euro dotiert. Weitere Informationen zum Wettbewerb und der Teilnahmebogen sind unter www.startercenter.nrw/de/gruenderpreis-nrw zu finden.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x