UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zweites Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 kommt nach Siegen – Bundeswirtschaftsministerium baut Netz aus

Nordrhein-Westfalen erhält ein weiteres Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0. Das Bundeswirtschaftsministerium hat einem Konsortium unter Führung der Universität Siegen gemeinsam mit Partnern aus Bochum, Brandenburg und Sachsen den Zuschlag erteilt. Damit wird das Netzwerk von derzeit bundesweit elf Kompetenzzentren um zwölf neue Zentren erweitert.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Mit Siegen wird es neben dem Kompetenzzentrum Dortmund-Aachen-Ostwestfalen eine weitere wichtige Informationsplattform für Klein- und Mittelbetriebe in Nordrhein-Westfalen geben. Der Zuschlag untermauert die Leistungskraft der starken Forschungs- und Mittelstandsregion Südwestfalen. Dieses zweite Zentrum in Nordrhein-Westfalen ist ein weiterer wichtiger Baustein unserer Informationsinfrastruktur für die mittelständische Wirtschaft. Dies ist ein richtig guter Tag für die Digitalstandorte Südwestfalen, Bochum und Nordrhein-Westfalen insgesamt.“
 
Das Bundeswirtschaftsministerium möchte mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren die kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland bei der digitalen Transformation unterstützen und begleiten. Dafür bieten die Zentren praxisnah Know-how zum Thema Digitalisierung  und Möglichkeiten zur Anwendung im eigenen Unternehmen.
  
Die zwölf weiteren Zentren ermöglichen es den Unternehmen in den Regionen, vor Ort bedarfsgerechte Lösungen zur Digitalisierung zu erarbeiten. Damit werden Anreize für neue Geschäftsmodelle und überbetriebliche Vernetzung gesetzt.
 
Weitere Informationen zu den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren finden Sie unter http://www.mittelstand-digital.de/

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x