UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Talk im Lÿz – "Ich sehe ein Glasfoyer"

Von der Vision zur real existierenden Kult(ur)stätte

Datum: 12.11.2021 Uhrzeit: 19.30 Uhr

Anstelle des Helmut Schmidtschen Zitats, das jemand mit Visionen doch bitte den Arzt aufsuchen möge, half Mitte der 1990er Jahre die phantasievolle Weitsicht auf ein imaginäres Glasfoyer der Entstehung des Kulturhaus Lÿz erst so richtig auf die Beine. Beim Blick aus dem Flurfenster des 2. Stockwerks waren sich der damalige Kulturreferent des Kreises Siegen-Wittgenstein, Wolfgang Suttner, und der Organisationsleiter des Kultur!Büro.s, Georg Klein, schnell einig, dass der Gründerzeitbau in der St.-Johann-Straße 18, umfassend umgebaut und technisch aufs Feinste ausgestattet, die ideale Spielstätte für Kultur sein würde. Real wurde die Vision dann am 16. November 1996, als das neue "Medien- und Kulturhaus" an einem großformatigen Eröffnungswochenende dem Publikum übergeben wurde. 25 Jahre später sind die einst zum Einzug eigens angesiedelten Medien ausgezogen und auch die politischen Akteure von damals längst in Rente. "Gekommen, um zu bleiben" ist dagegen die Kultur, die mit rund 160 Kabarett-/Theater-/Jazz- und Literaturveranstaltungen pro Spielzeit nach wie vor von zentraler Bedeutung für den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Menschen des Dreiländerecks NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen ist. In einer unterhaltsamen Show- und Talkrunde spüren die damaligen Macher zusammen mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Kultur der elektrisierenden Aufbruchsstimmung nach und wagen aktuelle Ausblicke, die in der Ferne vielleicht sogar erneut ein "Glasfoyer" ausmachen ... 

Ort: Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen

Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein

Telefon: 0271/333-2448

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x