UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Restaurierungsprojekt

Datum: 11.12.2022 Uhrzeit: 13.00 bis 16.30 Uhr

Mithilfe des Fördervereins des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. und dank Unterstützung durch das LWL-Museumsamt für Westfalen kann ein großes Gemälde-Restaurierungsprojekt im Siegerlandmuseum starten. Es geht um nicht weniger als die Restaurierung der fünf Bildnisse der Töchter Wilhelms I. (Leihgabe: Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V.). Die Porträts wurden gegen Ende des 16. Jahrhunderts auf Holztafeln gemalt und weisen altersbedingte Schäden und Verfärbungen der Malschicht auf. Die Kinderbildnisse zählen nicht nur zu den wertvollsten, sondern auch zu den bekanntesten und beliebtesten Objekten im Siegerlandmuseum. Es bietet sich damit die außerordentliche Gelegenheit, vor Ort mehr über die Restaurierung zu erfahren. Alle sind eingeladen, den erfahrenen Restauratoren über die Schulter zu schauen, sie bei ihrer Arbeit mit modernster Technik und nach neuesten wissenschaftlichen Methoden zu beobachten, zu erleben, wie normalerweise unsichtbare Malschichten wieder sichtbar werden, und von den Restauratoren zu hören, was die Untersuchungsergebnisse zu bedeuten haben.

Ort: Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße

Veranstalter: Siegerlandmuseum

Telefon: 0271/230410

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x