UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Karl Marx - Im Maschinenraum des Kapitalismus

Datum: 16.03.2019 Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Am 5. Mai 2018 jährte sich der Geburtstag von Karl Marx zum zweihundertsten Mal. Dadurch wurde die Aufmerksamkeit wieder auf einen Autor gelenkt, dessen Denken durch die sozialistischen und kommunistischen Systeme des zwanzigsten Jahrhunderts arg in Misskredit geraten war. Nach dem Zusammenbruch des sogenannten Ostblocks und im Anschluss an die globale Finanzkrise der Jahre 2008 ff. bot sich die Gelegenheit, sich erneut und unvoreingenommen mit den Marxschen Thesen und Analysen auseinanderzusetzen.

In diesem Seminar werden wir die Entwicklung und zentrale Themen des Marxschen Denkens nachverfolgen. Dabei wird eingegangen auf Marxens Kopplung der Feuerbachschen Religionskritik mit einer Gesellschaftskritik; die philosophische Anthropologie, die in Marxens Analyse menschlicher Arbeitsorganisation enthalten ist; die Geschichtsphilosophie, die er zusammen mit Friedrich Engels im Manifest der kommunistischen Partei entwickelt hat und die eine „klassenlose Gesellschaft“ und ein „Reich der Freiheit“ verheißt; ferner auf Themenschwerpunkte aus dem ersten Band von Das Kapital, wie zum Beispiel die Theorie des Mehrwerts, die Unterscheidung von Gebrauchswert und Tauschwert, den „Fetischcharakter“ der Waren, die These, Kapital sei Geld in Bewegung, sowie auf die Globalisierung, die laut Marx darauf zielt, die ganze Welt als Markt zu erobern.


Eine Anmeldung der Teilnahme wird erbeten bis zum 05.03.2019 im Dekanatsbüro Siegen: Tel. 0271-303710-10
E-Mail: info(at)dekanat-siegen.de

Ort: Siegen-Weidenau, Gemeindehaus Hl. Kreuz, Im kalten Born 8

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Siegen Wittgenstein

Kontakt: Dekanatsbüro Siegen Wittgenstein

Telefon: 0271/303710-10

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x