UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Claudia Michelsen - Sag mir wo die Blumen sind

Erinnerungen an und von Marlene Dietrich

Datum: 19.09.2020 Uhrzeit: 20 Uhr

Ikone der Filmgeschichte, lasziver Vamp und kühle Verführerin: Attribute, die Marlene Dietrich zur Legende machten, nachdem sie als blonde Venus in Der blaue Engel Anfang der 30er-Jahre die Filmwelt eroberte. Widersprüchlicher und moderner als jeder andere Hollywoodstar, trug sie Hosen, als Frauen dafür auf offener Straße Prügel ernteten, holte ihr Kind nach Hollywood, als Muttersein das Aus für einen erotischen Filmstar bedeutete. Sie widerstand den Lockrufen Hitlers, im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen. Und gibt noch heute Rätsel auf: Wie kam es, dass die umschwärmte Diva und Femme Fatale, deren Liebhaber Erich Maria Remarque, Gary Cooper, Jean Gabin, John F. Kennedy und Yul Brynner hießen, ein Leben lang über Einsamkeit klagte? Warum zweifelte sie trotz Weltruhms an ihren schauspielerischen Fähigkeiten? In ihrer Autobiografie Nehmt nur mein Leben ... antwortet Marlene Dietrich auf diese und andere Fragen und legt schonungslos Rechenschaft über ihr bewegtes Leben ab.In ihrer Lesung Sag mir, wo die Blumen sind ... kommt Claudia Michelsen dem Phänomen Marlene Dietrich so nahe wie kaum jemand zuvor. Michelsen, für ihre Darstellungen in Der Turm und Grenzgang mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet und dem TV-Publikum als Kommissarin Doreen Brasch aus dem Magdeburger Polizeiruf 110 bekannt, feierte Kinoerfolge in Die Päpstin und Honig im Kopf.Ein berührender, intimer und unverfälschter LÿzLit-Abend mit zwei großen Künstlerinnen!

Ort: Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen

Veranstalter: 1. FCKV

Telefon: 0271/333-2448

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x