UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Was gilt aktuell für die städtischen Rathäuser und Einrichtungen?

Städtische Rathäuser und Dienststellen

In den Rathäusern und allen städtischen Dienststellen ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht! Besuche nur nach Terminvereinbarung.


Offene Impfsprechstunden des Kreises | Übersicht über Corona-Schnelltests und PCR-Tests in Siegen-Wittgenstein

Corona-Schutzimpfung: Impfstellen in Siegen

Wer eine Corona-Schutzimpfung wünscht, wendet sich bitte an einen niedergelassenen Arzt oder an die Impfstellen des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Informationen zu den "Offenen Impfsprechstunden" des Kreises Siegen-Wittgenstein ...

Corona-Schnelltests und PCR-Tests in Siegen-Wittgenstein

Die vom Kreisgesundheitsamt zugelassenen Einrichtungen für kostenlose Corona-Schnelltests (Bürgertestungen) und kostenpflichtige PCR-Tests finden Sie auf der Internetseite des Kreises Siegen-Wittgenstein:

https://www.siegen-wittgenstein.de/schnelltests.


Terminvereinbarung

Anliegen Bürgerbüro
Telefon: (0271) 404-1111 oder über den Online-Terminservice der Stadt Siegen

Sonstige Anliegen
Telefon: (0271) 404-0

Bürgerbüros (Eiserfeld, Geisweid, Siegen und Weidenau)

Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminvergabe möglich!

Termine können unter Telefon: (0271) 404-1111 oder über den Online-Terminservice der Stadt Siegen vereinbart werden.

Standesamt

Für die Vorsprache von Geburtenanmeldungen, Sterbefällen und Anmeldungen zur Eheschließung bitten wir Sie um Terminvereinbarung.

Ansprechpartnerinnen zur Terminvereinbarung finden Sie hier ...

Urkundenstelle (Standesamt)

Aufgrund der aktuellen Situation sind keine persönlichen Vorsprachen bei der Urkundenstelle möglich.

Informationen zur Anforderung von Urkunden finden Sie hier ...

Formular zur Anforderung von Personenstandsurkunden

Urkunden (Anforderungsformular für Geburtsurkunden/Sterbeurkunden/Ehe- und Lebenspartnerschaftsurkunden).


Was gilt sonst für Handel, Gewerbe & Co.?

Gibt es Zugangsbeschränkungen?

Das bundesweit geltende Infektionsschutzgesetz sieht keine Zugangsbeschränkungen mehr vor. Die bisher geltenden 3G-, 2G- und 2G-plus-Regelungen wurden zum 3. April 2022 aufgehoben. Die Festlegung zusätzlicher Hygienemaßnahmen oder Zugangsbeschränkungen können individuell im Rahmen des Hausrechts und der Veranstalterverantwortung erfolgen.

Bestimmte Einrichtungen dürfen grundsätzlich nur mit aktuellen negativen Testnachweis betreten werden, wie beispielsweise Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen.

Wo gilt die Maskenpflicht?

Draußen ist keine Maske notwendig. In Innenräumen wird das Tragen einer Schutzmaske weiterhin empfohlen.

Eine Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske besteht weiterhin für öffentliche Verkehrsmittel, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Obdachlosenunterkünfte und Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern.

Gelten die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln weiterhin?

Die bekannten und bewährten AHA-Verhaltensregeln werden weiterhin empfohlen: Abstand halten, Hygieneregeln beachten und im Alltag eine Maske tragen.

Die neue Corona-Schutzverordnung hat zudem zwei Anlagen, die aktuelle Hygiene- und Infektionsschutzempfehlungen zusammenfassen - eine richtet sich an Privatpersonen, die andere an Einrichtungen und Angebote mit Publikumsverkehr.

Beide Dokumente können auf der Übersichtsseite zu den rechtlichen Regelungen während der Corona-Pandemie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen eingesehen werden ...

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x