UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Corona-Pandemie: Informationen für Reiserückkehrer und Einreisende

Coronaeinreiseverordnung (CoronaEinrVO)

Die aktuelle Fassung der Coronaeinreiseverordnung (CoronaEinrVO) finden Sie hier ...

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in das Land Nordrhein-Westfalen einreisen und sich innerhalb der letzten 14 Tage vor ihrer Einreise zu einem beliebigen Zeitpunkt in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne begeben und sich dort für 14 Tage absondern.

Die Risikogebiete können auf der Seite des Robert Koch-Instituts nachgelesen werden …

Wer sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss sich nach der Rückkehr unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt melden:

Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein
Telefon: (0271) 333-1120

(montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr)

Treten Symptome auf, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen, muss das Gesundheitsamt ebenfalls unverzüglich informiert werden.

Auf den Seiten der Landesregierung NRW finden Sie fortlaufend aktualisierte Fragen und Antworten unter anderem für Einreisende und Rückkehrer ...

Teststationen an allen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen

An allen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen richtet die Landesregierung gemeinsam mit den Kassenärztlichen Vereinigungen Teststationen ein. Flugreisende aus Risikogebieten erhalten dort die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen.

Pressemitteilung der Landesregierung NRW vom 24. Juli 2020.

Bekanntmachung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zu Testungen von Einreisenden aus Risikogebieten.

Quarantäne

Während der Quarantäne dürfen Betroffene ihre Unterkunft nicht verlassen. Es ist ihnen ebenfalls nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. Für die Zeit der Absonderung unterliegen sie der Beobachtung durch das Gesundheitsamt. Die Quarantäne beginnt nicht im Ausland.

Das Gesundheitsamt kann von der Quarantäne befreien, wenn ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Das ärztliche Zeugnis muss sich laut Gesundheitsamt auf eine molekularbiologische Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 stützen. Dieser Test darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt worden sein. Das ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach der Einreise aufzubewahren. Ein ärztliches Zeugnis aus Ländern außerhalb der Europäischen Union kann nur aus Staaten der Liste des Robert Koch-Instituts anerkannt werden.

Information zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland …

Wichtige Informationen für Einreisende aus Corona-Risikogebieten 

Das Coronavirus breitet sich weltweit weiter aus. Deutschland konnte diese Pandemie bisher relativ gut bewältigen. Damit das so bleibt, gibt es strenge Vorschriften für Einreisende aus Staaten, die als Corona-Risikogebiete ausgewiesen worden sind. Das NRW-Gesundheitsministerium hat ein Infoblatt für Einreisende erarbeitet, auf dem alle wichtigen Informationen übersichtlich und verständlich zusammengefasst sind. Das Infoblatt liegt in deutscher und englischer Sprache vor, in Kürze ist es auch in französischer und türkischer Sprache abrufbar.

Corona-Pandemie: Wichtige Informationen für Einreisende

Corona Pandemic: Important information for persons entering from a risk area (English / Englisch)

Pandémie de coronavirus : informations importantes à l’attention des voyageurs en provenance des zones à risque (Français / Französisch) 

Korona-Pandemisi: Risk bölgelerinden gelip ülkeye seyahat edenler için önemli bilgiler (Türkçe / Türkisch)

[Quelle: Gesundheitsministerium des Landes NRW]

Informationen für Reisende und Pendler

Die Bundesregierung hat ihre Reisewarnung für die EU-Länder und einige weitere europäische Staaten zum 15. Juni 2020 aufgehoben, auch die Grenzkontrollen sind eingestellt. Für Länder außerhalb Europas besteht die Reisewarnung vorerst bis zum 31. August 2020 fort.

Wichtige Fragen und Antworten für Pendler und Reisende finden Sie auf der Seite der Bundesregierung ...

[Quelle: Die Bundesregierung]

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x