UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Private Feiern in öffentlichen und/oder angemieteten Räumen im Stadtgebiet Siegen

Für private Feiern aus einem herausragenden Anlass (zum Beispiel Jubiläum, Hochzeits- oder Geburtstagsfeier) außerhalb einer Wohnung gilt nach der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) seit 14. Oktober die Grenze von 50 Personen.

Für anwesendes Personal (Kellner, Techniker, etc. ) gilt die Maskenpflicht aus Schutzgründen drinnen wie draußen, sie zählen aber nicht zu den 50 Personen. Bis zum 10. Oktober bei der zuständigen Behörde schriftlich angemeldete Feiern dürfen im Oktober noch mit maximal 150 Personen stattfinden, wenn die lokale 7-Tages-Inzidenz am Veranstaltungsort nicht größer als 35 ist.

Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner dürfen an privaten Feiern außerhalb einer Wohnung höchstens 25 Personen teilnehmen. Dies gilt auch für bis zum 10. Oktober angemeldete Feiern. Einzige Ausnahme: Die zuständige Behörde lässt auf der Basis eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes zu, dass mehr als 25 Personen eine Feier begehen können.

Die Regelung, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, entspricht dem regionalen, differenzierten Vorgehen der "lokalen Corona-Bremse", wie sie in Nordrhein-Westfalen bereits praktiziert wird.

Generell sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, genau und kritisch abzuwägen, ob und in welchem Umfang private Feierlichkeiten - auch in Wohnungen - wirklich notwendig sind.

Was muss ich bei der Durchführung einer privaten Feier beachten?

Der oder die Verantwortliche muss eine Teilnehmerliste nach § 2a Absatz 1 (Name, Adresse, Telefonnummer und gegebenenfalls Zeitraum des Aufenthaltes) aufstellen und während der Veranstaltung aktualisieren. Darüber hinaus sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene zu treffen (Bereitstellung von Desinfektionsmitteln, Einweghandtücher und Seifenspender im Sanitärbereich etc. ).

Die zuständige Behörde kann die Einhaltung jederzeit überprüfen und die Veranstaltung bei Verstoß gegebenenfalls abbrechen. Vrschiedene Verstöße gegen die Regelungen in diesem Bereich stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Müssen private Feiern noch angemeldet werden?

Mit der Absenkung der zulässigen Personenzahl bei Feiern auf 50 Personen (bzw. ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50: 25 Personen) ist die Anmeldepflicht entfallen.

[Quelle: Land NRW/Stadt Siegen]

Aktuelle Werte für den Kreis Siegen-Wittgenstein

Die aktuellen Werte der 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein können Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalens einsehen: https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw

Kontakt Ordnungsamt

Die Hotline des städtischen Ordnungsamtes zu diesem Thema erreichen Sie unter der

Telefonnummer: (0271) 404-1321.

Elektronisch können Sie das Ordnungsamt unter der zentralen

E-Mail-Adresse: ordnungsamt(at)siegen.de 

anschreiben.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x