UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

16. Dezember 2021: "Ge(h)Denken"

Plakat "Ge(h)Denken 2021"

Die Erinnerung an die Zerstörung Siegens ist uns Mahnung wohin Nationalismus, Rassismus und Faschismus führen und Auftrag, uns für den inneren und äußeren Frieden in unserer Stadt und in unserem Land einzusetzen.

Programm

15.00 Uhr
"Stilles Gedenken" der Stadt Siegen mit der offiziellen Kranzniederlegung an der "Gedenkstätte für die Opfer des Krieges und der Gewalt" im Dicken Turm des Unteren Schlosses

(Es gilt die 3G-Regel. In der Gedenkstätte gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.)

15.30 bis 17.30 Uhr
"Aufbruch im Museum" - Baustellenbesichtigung AMS (maximal 10 Personen zeitgleich)

Die Baumaßnahmen im Aktives Museum Südwestfalen sind abgeschlossen. Das Siegener Bündnis für Demokratie lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger im Anschluss an die Ge(h)denk-Veranstaltung herzlich zu einer Baustellenbesichtigung ein. Dabei werden erste Konzeptideen der neuen Dauerausstellung sowie besondere Quellen zur juristischen Aufarbeitung der Verbrechen im Holocaust gezeigt. (Es gilt die 3G-Regel.)

15.30 bis 17.00 Uhr
Informations- und Diskussionsstand auf der Siegbrücke "Nie wieder Fachismus - Nie wieder Krieg!"

Aktionsbündnis Friedensbewegung Südwestfalen gemeinsam mit Siegen gegen Rechts.

18.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Zerstörung Siegens 1944 in der Nikolaikirche

(Es gilt die 3G-Regel; der Eingang befindet sich wegen der 3G-Kontrolle vom Parkplatz Pfarrstraße.)

Programm

Weitere Programmpunkte finden Sie in dem nachfolgenden Dokument:

Plakat "Ge(h)Denken 2021"

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x