UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zweite Auflage des Projekts "Digikids" erklärt virtuelle Welten

[30.08.2019] In der Siegener Stadtbibliothek im KrönchenCenter startete zum Schulbeginn eine neues Angebot zur digitalen Medienbildung: "Digikids II" heißt der neueste Baustein. Schwerpunkt ist der Umgang mit virtuellen Welten.

Das Projekt will Kinder und Jugendliche an den Umgang mit virtuellen Realitäten (VR) heranführen, die sie in einem neuen, eigens eingerichteten "Gaming-Raum" ausprobieren können. Das neue Angebot der Stadtbibliothek will vor allem vermitteln, wie virtuelle Realitäten neben dem reinen Freizeitkonsum systematisch zum Wissenserwerb genutzt werden können. „Diese werden die Arbeitswelt beispielsweise in Industrie und Handwerk künftig immer stärker prägen“, sagte Frank Wiederhold, Leiter der Stadtbibliothek Siegen.

Bei einem Pressetermin stellte er jetzt (Donnerstag, 29. August) gemeinsam mit Bürgermeister Steffen Mues und Vertreterinnen und Vertretern der Sponsoren die neuen Angebote vor. „Das Angebot unserer Bibliothek geht weit über Bücher hinaus und umfasst auch den Bereich der digitalen Medien, die die analogen Medien ergänzen, aber nicht ersetzen sollen“, begrüßte Bürgermeister Steffen Mues.

Das Projekt, das rund 20.000 Euro kostet, wurde neben Fördermitteln des Landes und städtischen Mitteln durch Spenden des Rotary Clubs Siegen, der Sparkasse Siegen und dem Förderverein der Stadtbibliothek ermöglicht. Finanziert wurden so Tablets in Klassenstärke und entsprechende kindgerechte Anwendungs-Programme (Apps) sowie die Ausstattung für die Reise in virtuelle Welten einschließlich Programme.

Digitale "Expeditionen" geplant

Geplant sind Führungen für Kindergärten und Schulen, um interaktive virtuelle Welten unter professioneller Anleitung kennenzulernen. Zudem sind generationenübergreifende Spiele sowie digitale "Expeditionen" geplant. Bei diesen können virtuelle Realitäten zunächst mit einer speziellen Brille erkundet werden. Anschließend lässt sich das so Erfahrene durch entsprechende Bücher in der Bibliothek vertiefen. So wird ganz gezielt das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Literatur in analoger und digitaler Form geweckt.

Das neue digitale Angebot ergänzt den Baustein "Digikids I" zur Leseförderung mit Tablet, Apps und Buch. Hiermit haben seit dem Start im April 2018 bereits mehr als 1.000 Kinder aus Siegener Grundschulen und Kindergärten bei insgesamt 45 Führungen spielerisch die Stadtbibliothek kennengelernt. „Besonders beliebt bei den Kindern ist der sogenannte ‚Biparcour‘, eine Art digitale Bibliotheks-Rallye. Angepasst an die jeweilige Klassenstufe vermitteln wir den Kindern mit dem digitalen Werkzeug, wo sie ihre Wunschbücher - wie die Geschichten vom Grüffelo - finden und selbst recherchieren können,“ erklärte Thomas Günther, Bibliothekar für Kinder- und Jugendmedien.

Auch für die schulische Wissensvermittlung werden die Tablets eifrig genutzt: Lehrkräfte können bestimmte schulische Themen vorgeben, für die dann entsprechende Inhalte im Rahmen von Digikids I vorbereitet werden. Unter dem Aspekt Leseförderung berichtete Frank Wiederhold einen erfreulichen Nebenaspekt: „Nach den Führungen werden vermehrt Familien der teilnehmenden Kinder bei uns Mitglied und nutzen so unsere Angebote regelmäßig.“

Die Stadtbibliothek Siegen bietet Kindergärten und Schulklassen aller Altersgruppen entsprechende Einführungen an. Gruppen können vor Ort oder telefonisch Termine vereinbaren unter Telefon (0271) 404- 3011.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x