UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zwei Neubauten an Siegener Feuerwehren übergeben

[02.07.2019] Die Stadt Siegen trägt den immer höheren Anforderungen an die Feuerwehren Rechnung und investiert in Gebäude wie auch Ausstattung. In Feuersbach wurden eine größere Fahrzeughalle und in Eisern ein neuer Sozialtrakt am Feuerwehrgerätehaus für insgesamt 1,3 Millionen Euro gebaut.

Bürgermeister Steffen Mues übergab in Feuersbach in einer Feierstunde nicht nur die Schlüssel für die neue Fahrzeughalle an Matthias Ebertz, Leiter der Feuerwehr Siegen, sowie Dr. Lars Schöler, Leiter der Einheit Feuersbach, sondern zuvor auch ein neues Löschfahrzeug. „Wenn Männer und Frauen ihre Freizeit zum Schutz der Gemeinschaft opfern, dann ist es nötig und wichtig ihnen die geeigneten Mittel dafür zur Verfügung zu stellen“, betonte Mues. „Wir investieren in die Feuerwehr, weil wir wissen, was wir an ihr haben und fürchten, was wir hätten, wenn es die über 600 freiwilligen Männer und Frauen nicht gäbe, die sich in den Wehren engagieren.“

Die Stadt Siegen selbst hat rund 500.000 Euro für die Beschaffung des neuen Fahrzeugs wie den Neubau der Fahrzeughalle investiert, hinzukommen weitere 45.000 Euro Spenden heimischer Unternehmen für das neue Fahrzeug. Notwendig war die bauliche Erweiterung, weil das 30 Jahre alte Löschfahrzeug technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand war und das Nachfolger-Fahrzeug nicht in die alte Halle passte. Das neue Fahrzeug verfügt über einen Allradantrieb und einen Wassertank mit 1.200 Litern Wasser.

Optisch fügt sich der Neubau in den historischen Kontext der umliegenden Gebäude ein, für die Erweiterung mussten Denkmalschutz-Auflagen beachtet werden. Im Erdgeschoss wurden zudem noch ein eigener Umkleidebereich und Sanitäranlagen für die Feuerwehrfrauen geschaffen. Auch die alten WC-Anlagen im Erdgeschoss wurden umgebaut und saniert. Zusätzlich zu den neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss entstand im Dachgeschoss ein neuer Freisitz, der über eine Außentreppe erreicht werden kann.

Neuer Sozialtrakt für Feuerwehr Eisern

Auch bei der Übergabe des neuen Sozialtraktes am Feuerwehrgerätehaus in Eisern an Einheitsführer Hermann Schöler galt: „Was lange währt, wird endlich gut“, so Bürgermeister Mues. „Nach fast genau zwei Jahren ist jetzt das neue, ortsbildprägende Bauobjekt fertiggestellt.“ Die Gesamtbaukosten der Baumaßnahme in der Bitze belaufen sich auf rund 890.000 Euro inklusive der Abbruchkosten. Für den zweiten Bauabschnitt zur Sanierung der Fahrzeughalle investiert die Stadt Siegen weitere rund 140.000 Euro.

Die alten Spinde aus der Fahrzeughalle konnten entsorgt werden und der Umzug in die neuen Räumlichkeiten mit moderner Ausstattung erfolgen. Durch die Übernahme der Farbgebung der umliegenden Nachbargebäude - schiefergrau und weiß - fügt sich der Baukörper harmonisch ein. Die neue Fassade ist geprägt von den hohen, eingerahmten Gaubenfenstern im Dachgeschoss.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

 

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x