UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zwei Aktionswochen zum "Persönlichen Budget"

[19.06.2019] Die Wanderausstellung rund um das Thema "Persönliches Budget - mehr als Geld" kommt vom 1. bis 12. Juli ins Rathaus Weidenau. Zeitgleich finden die Aktionswochen zum Thema der Beauftragten der Belange für Menschen mit Behinderung der Stadt Siegen und der Teilhabe-Beratung für Siegen-Wittgenstein (EUTB) statt.

Seit 2008 gibt es in Deutschland einen Rechtsanspruch auf das Persönliche Budget. Es ist eine Geldleistung alternativ zur Dienst- und Sachleistung. Menschen mit Behinderung bestimmen mit dem Persönlichen Budget selbst, welche Unterstützung sie für ein selbstbestimmtes Leben brauchen und wo sie diese Leistung einkaufen wollen. Dies soll zu größerer Flexibilität und Freiheit führen.

Zusätzlich zur Ausstellung der Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) werden zwei Themenabende angeboten. Nach der Ausstellungseröffnung am Montag, 1. Juli, um 17.00 Uhr gibt es zwei Gastvorträge: Christiane Rischer vom KSL für den Regierungsbezirk Arnsberg mit Sitz in Dortmund wird das Modell „Persönliches Budget“ vorstellen, Constantin Grosch (Inklusionsaktivist, Hameln) ordnet das Potenzial des Persönlichen Budgets auch über NRW-Grenzen hinaus politisch ein.

Am Montag, 8. Juli, widmet sich ab 17.00 Uhr ein zweiter Themenabend im Rathaus Weidenau der Perspektive von Nutzerinnen und Nutzer des Persönlichen Budgets. Bianca Schneider stellt das Angebot der Teilhabe-Beratung für Siegen-Wittgenstein (EUTB) vor. Max Boecker von der EUTB ZNS Hannelore-Kohl-Stiftung in Bonn berichtet von seinen praktischen Erfahrungen mit dem Persönlichen Budget und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Die Ausstellung zum "Persönlichen Budget" kann während der Aktionswochen im Rathaus Weidenau, Weidenauer Str. 211 - 213, zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Diese sind montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr, zusätzlich dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Der Eingang zu den Themenabenden ab 17.00 Uhr liegt auf der Rückseite des Rathauses vom Besucherparkplatz aus. Die Räumlichkeiten sind ebenerdig zugänglich.

Für die Themenabende stehen Gebärdensprachdolmetscherinnen zur Verfügung. Ist weitere Unterstützung nötig, bitten die Veranstalter um eine Mitteilung vorab, telefonisch unter (0271) 4853-6900 oder per E-Mail unter info(at)teilhabeberatung-siegen.de.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x