UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Zeitzeugenportal "Unser Siegen" erhält weitere Förderung

[15.04.2021] Mit einem Betrag von 35.000 Euro aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik fördert das Land Nordrhein-Westfalen das Zeitzeugenportal "Unser Siegen", mit dem das Siegerlandmuseum die Überlieferung zur Stadtgeschichte überwiegend filmisch erweitert.

Die Gesamtkosten des Projekts für die Jahre 2021 und 2022 betragen 70.000 Euro. Neben einem Eigenanteil der Stadt Siegen steuert der Förderverein des Siegerlandmuseums einen maßgeblichen Anteil zur Finanzierung bei.

Bei der jetzt ausgesprochenen Bewilligung handelt es sich um eine Anschlussförderung. Das Projekt "Unser Siegen" wurde bereits 2019 ins Leben gerufen. Es entstand die Homepage www.unser-siegen.com, auf der seither wöchentlich Zeitzeugenberichte zu den letzten 100 Jahren der Stadtgeschichte veröffentlicht werden.

Tatsächlich war die bislang älteste Interviewpartnerin 103 Jahre alt, als sie dem Redaktionsteam ihre Erinnerungen in die Feder diktierte. Ihr Bericht, wie auch etliche andere, kreisen um die Kriegszeit und die Zerstörung Siegens. Das Themenspektrum ist jedoch weit gefasst. So ist der Bau der Siegtalbrücke ebenso Thema wie der des Backes in Feuersbach. Kunst und Kultur der 1960er Jahre kommen ebenso vor wie die Geschichte der Belgischen Garnison in Siegen.

Etwa 60 Beiträge sind inzwischen auf der Internetseite zu finden, sortiert nach Ereignissen, Orten, Jahrzehnten und Stichworten. Mit der Fortsetzung der Förderung kann auch die Arbeit des Redaktionsteams fortgeführt werden, das aus den "Freien" Julia Montanus und Marco Bussi sowie Astrid Schneider, Leiterin der Kulturabteilung, besteht. Ziel ist es, dieses kleine feste Team durch weitere interessierte, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erweitern, die für das Portal "Unser Siegen" Geschichten finden und aufzeichnen.

Der Aufbau dieses Teams ist coronabedingt erschwert. Geplante Informationsveranstaltungen müssen bis auf weiteres verschoben werden. Jederzeit möglich ist es jedoch, sich per E-Mail an post(at)unser-siegen.com als Zeitzeuge oder Zeitzeugin zu melden oder aber Interesse an einer Mitarbeit zu bekunden.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x