UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Würdige Gedenkstunde am Hermelsbacher Friedhof

[20.11.2017] Viele Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung der Stadt Siegen zur Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Sonntag, den 19. November 2017, auf den Hermelsbacher Friedhof gefolgt.

Im Rahmen der Gedenkfeier wurde der gefallenen Soldaten, der Kriegstoten und Vermissten der beiden Weltkriege sowie der Opfer von Verfolgung und Gewalt gedacht. In seiner Gedenkansprache hob Bürgermeister Steffen Mues die Bedeutung des Volkstrauertags und der Erinnerung an den Schrecken der Weltkriege hervor.

Er lobte das Engagement der Schülerinnen und Schüler des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums, die sich wie bereits in den Vorjahren mit Vorträgen und der Lesung zum Totengedenken an der Gestaltung der Gedenkfeier beteiligten: „Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und das Erinnern dürfen nicht aufhören“, erklärte Mues.

In diesem Zusammenhang mahnte Mues, ein Leben in Frieden nicht als Selbstverständlichkeit anzusehen und hob den zentralen europäischen Gedanken eines friedlichen Zusammenlebens hervor: „Einen so langen Zeitraum ohne kriegerische Auseinandersetzungen hat es zuvor in Europa nie gegeben und ich glaube auch in keiner anderen Region der Welt. Und genau das ist ja die ursprüngliche Idee des vereinten Europas, der europäischen Union. Den Frieden zwischen den Völkern langfristig zu sichern.“

Mues betonte, dass mit den Geflüchteten Menschen in Deutschland Zuflucht suchen, die in ihrer Heimat Gewalt und Krieg erlebt haben. Er rief die Zuhörer und Zuhörerinnen zu einem solidarischen Miteinander auf: „Hier sind pauschale Vorverurteilungen völlig fehl am Platz, denn was uns eint, ist die Menschlichkeit und die Sehnsucht nach einer gerechten, friedlichen Welt und einem gemeinschaftlichen, solidarischen Zusammenleben.“

Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkstunde von dem Blechbläserensemble Trompobas unter der Leitung von Jürgen Petri, das erstmals von der Sopranistin Sarah Zimmermann begleitet wurde. Im Anschluss an die Gedenkfeier fand die Kranzniederlegung auf dem Ehrenfeld statt.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256