UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Verstärkte Leerung der Wertstoffdepots nach den Feiertagen

Jedes Jahr fällt zu Weihnachten und Neujahr viel Altpapier und Altglas an. Dieses können Bürgerinnen und Bürger an rund 180 Standorten im gesamten Siegener Stadtgebiet an Sammelcontainern recyceln. Auf die verstärkte Nutzung nach den Feiertagen hat sich die Stadtreinigung vorbereitet.

Das mit der Leerung beauftragte Entsorgungsunternehmen fährt die Depotstandorte auch an Heiligabend bis mittags, zwischen den Feiertagen, am Samstag, 28. Dezember, sowie an Silvester an.

Falls die Wertstoffcontainer dennoch überfüllt sind, bittet die Stadtreinigung die Bürgerinnen und Bürger darum, einen alternativen Depotstandort zu nutzen (auffindbar per QR-Code am Depotstandort) oder Altglas und Altpapier zu einem späteren Zeitpunkt in den Containern zu entsorgen. Zusätzlich kann das Entsorgungsunternehmen über die erforderliche Leerung informiert werden. Die Rufnummer befindet sich auf den Containern.

In einigen Fällen kommt es über das gesamte Jahr hinweg immer wieder zu Verunreinigungen der Sammelstellen - etwa durch das Ablagern von Kartonagen oder durch die Entsorgung von Restmüll. Daher befinden sich die Standorte nicht immer in einem optisch einwandfreien Zustand. Die Stadtreinigung bemüht sich, in diesen Fällen schnell zu handeln: Sie arbeitet mit zwei Unternehmen zusammen, die zum einen mit der Leerung der Container und zum anderen mit der Reinigung der Standorte beauftragt wurden.

Auch ehrenamtlich tätige Sauberkeitspaten unterstützen die Stadt Siegen. Sie haben eine Patenschaft über einen Containerstandort übernommen und weisen die Stadtreinigung auf Überfüllungen oder illegal abgeladenen Abfall hin. Darüber hinaus kann aber jede Nutzerin und jeder Nutzer zur Sauberkeit der Wertstoffdepots beitragen, damit sich auch die Kosten für die notwendige Reinigung in Grenzen halten.

Altpapier und Altglas soll nicht neben oder auf den Containern abgestellt werden. So wird verhindert, dass das Verhalten schnell Nachahmer findet und dann in kurzer Zeit zu einer massiven Verschmutzung der Standorte führt.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x