UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Umweltabteilung untersucht Nährstoffe in Gartenböden

[02.03.2018] Gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt Münster bietet die städtische Umweltabteilung vom 1. bis 31. März 2018 eine Untersuchung der Nährstoffe in privaten Haus- und Kleingartenböden im Siegener Stadtgebiet an.

Im Rahmen der Untersuchung werden die Pflanzennährstoffe Kalium, Magnesium, pflanzenverfügbarer Phosphor sowie der Säuregehalt (pH-Wert) des Bodens gemessen, um zu überprüfen, ob ein Mangel oder ein Überschuss an Nährstoffen besteht, teilt die städtische Umweltabteilung mit.

Auf Basis der Untersuchungsergebnisse können Gartenbesitzerinnen und -besitzer die Nährstoffversorgung des Gartenbodens optimieren und damit sowohl eine höhere Ernte erzielen als auch einen Beitrag zum Boden- und Grundwasserschutz leisten. So mindern etwa überschüssige Nährstoffe den Ernteertrag und belasten das Grundwasser, wenn sie mit dem Niederschlag ausgewaschen werden, erklärt die Umweltabteilung.

Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Siegen. Die Kosten für eine Bodenanalyse betragen 19,30 Euro. Die erforderlichen Unterlagen zur Probenahme und Teilnahme an der Aktion können bei der städtischen Umweltabteilung telefonisch unter (0271) 404-3214 oder (0271) 404-3446 angefordert oder zu den Öffnungszeiten persönlich im Rathaus Geisweid in den Zimmern 6 oder 13 im Erdgeschoss abgeholt werden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x