UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Team der Malteser Migranten Medizin ausgezeichnet

[26.09.2019] „Im Grunde leben wir in Siegen 365 interkulturelle Tage im Jahr“, sagte Jens Kamieth, stellv. Bürgermeister und Schirmherr, jetzt (Freitag, 20. September) bei der Verleihung des Preises für Interkulturelles Engagement.

Der Integrationsrat und die Universitätsstadt Siegen richteten den Festakt im Historischen Ratssaal zum insgesamt 29. Mal aus. Preisträger in diesem Jahr wurde das Team der Malteser Migranten Medizin.

Stellvertretend freuten sich Dr. Felizitas Hoferichter und Nicola Mühlhahn über die Auszeichnung. Da die medizinische Sprechstunde ausschließlich durch Spenden finanziert wird, ist das Preisgeld von 500 Euro für den Kauf neuer Medikamente willkommen.

Die Feier zur Preisverleihung bildete auch in diesem Jahr den Auftakt für die Interkulturellen Tage. Önder Sahin, Vorsitzender des Integrationsrates, sprach allen Nominierten den Dank und die Anerkennung des Integrationsrates aus.

Torsten Büker, städtischer Integrationsbeauftragter, stellte in Form von Kurzportraits und kleinen Interviews die in diesem Jahr nominierten Personen und Organisationen vor, die alle eine Anerkennungsurkunde des Bürgermeisters erhielten: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Kinder- und Jugendtreffs und des Hauses für interkulturelle Bildung in Geisweid, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fritz-Busch-Musikschule für ihr interkulturelles Engagement bei der Integration geflüchteter Menschen und Silke Kötz vom Bezirksverband der Siegerländer Frauenhilfen, die für ihr Engagement als Koordinatorin der Projekte "Frühe Hilfen für geflüchtete Frauen und ihre Kinder" und "Zeitpaten - mehr Zeit für Kinder" ausgezeichnet wurde.

Das Team der Malteser Migranten Medizin kümmert sich seit 2016 um Personen ohne gültigen Aufenthaltsstatus, aber auch um Bürgerinnen und Bürger, die keiner privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung mehr angehören.

In der medizinische Ambulanz im Pfarrheim St. Marien Siegen-Mitte versorgt ein Team aus 19 ehrenamtlichen Mitarbeitenden, darunter sieben Ärztinnen und Ärzte, zwei medizinische Fachkräfte sowie eine Verwaltungskraft und neun Krankenschwestern, nicht krankenversicherte Menschen, die bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen. Diesen Menschen bietet die Malteser Migranten Medizin eine anonyme und kostenfreie medizinische Erstversorgung an und vermittelt bei Bedarf auch weitergehende Behandlungs- und Hilfsangebote.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x