UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Stadtarchiv Siegen ab Mittwoch wieder geöffnet - Fritz-Busch-Musikschule beginnt am 11. Mai

[04.05.2020] Der Lesesaal des Stadtarchivs Siegen ist nach der coronabedingten Schließung ab Mittwoch, 6. Mai 2020, wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Zum Schutz des Publikums wie des Archivpersonals kann die Öffnung vorerst nur eingeschränkt mit Auflagen erfolgen.

Möglich ist ein Besuch dienstags und mittwochs, jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr sowie donnerstags von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Um die Einhaltung der Sicherheitsabstände zu gewährleisten, stehen im Lesesaal vorerst nur drei Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Präsenzbibliothek kann ebenfalls besucht werden, es findet aber keine Fachberatung statt. Nicht genutzt werden kann das Mikrofilmlesegerät im Technikraum.

Des Weiteren ist eine Voranmeldung per Mail (stadtarchiv(at)siegen.de) - mindestens einen Werktag vor dem geplanten Archivbesuch - während der Geschäftszeiten des Stadtarchivs (montags bis freitags von 9.00 bis 15.00 Uhr) zwingend erforderlich.

Besucher sollten bei der Anmeldung das Datum und die Uhrzeit des geplanten Besuchs sowie eventuell benötigte Archivalien, vor allem Zeitungsbände und Personenstandsregister, angeben. Die Anmeldebestätigung ist am Besuchstag mitzubringen. Ohne diesen Nachweis ist ein Einlass ins KrönchenCenter nicht möglich. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist verpflichtend.

Musikschule beginnt am 11. Mai mit Einzelunterricht

Am darauffolgenden Montag, 11. Mai, öffnet auch die städtische Fritz-Busch-Musikschule wieder den Unterrichtsbetrieb - allerdings mit Einschränkungen. Möglich ist aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen zunächst nur ein Teil des Einzelunterrichts in den Räumen der Fritz-Busch-Musikschule oder alternativ in Räumlichkeiten, die die Musiklehrerinnen und -lehrer zur Verfügung stellen. Zur Organisation des Musikunterrichts sollen sich die Musikschülerinnen und -schüler direkt mit ihren jeweiligen Lehrkräften absprechen, teilt die Musikschule mit.

Volkshochschule Siegen prüft Kursbeginn

Auch die Volkshochschule Siegen darf unter Einhaltung der Hygiene-Standards wieder Veranstaltungen und Kurse anbieten. Die VHS Siegen prüft derzeit, ab wann welche Veranstaltungen stattfinden können und geht von einem allgemeinen Beginn am Montag, 11. Mai, aus. Eventuell müssen Kurse verlegt oder die Zahl der Teilnehmer angepasst werden. Bereits angemeldete Teilnehmer werden rechtzeitig über den genauen Beginn ihres Kurses informiert. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann dies über die Homepage www.vhs-siegen.de tun.

Auch der Besuch der Stadtbibliothek ist ab Dienstag, 5. Mai, wieder möglich, allerdings auf jeweils eine Viertelstunde zur Ausleihe und Rückgabe von Medien eingeschränkt. Der Samstag ist von 9.30 bis 14.00 Uhr Familien vorbehalten (mit E-Mail-Anmeldung am Vortag), Kinder unter zehn Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen. Die Bibliotheksräume sind auf zehn Besucherinnen und Besucher gleichzeitig beschränkt.

Kulturdezernent Arne Fries freut sich, dass die Kultureinrichtungen langsam wieder ihren öffentlichen Betrieb beginnen können: „Auch wenn viele Services online angeboten und erfreulicherweise von den Bürgerinnen und Bürgern auch rege genutzt wurden, ist das direkte Erleben von Kultur doch nach wie vor durch nichts zu ersetzen.“

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x