UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Stadt Siegen hat die "Klimawette" angenommen

[13.08.2021] Unter dem Motto "Kickt die Tonne" machten die Initiatoren der bundesweiten Aktion "Die Klimawette" gestern Halt vor dem Siegener Rathaus. Begrüßt wurden sie von städtischer Seite von Wolfgang Cavelius, I. Beigeordneter, und Lars Ole Daub, Leiter der Stabsstelle Klimaschutz, die die "CO2-Tonne" symbolisch ins Rollen brachten.

Vertreten wurde die "Klimawette" von Dr. Michael Bilharz, der mit Lastenrad und symbolischer CO2-Tonne nach Siegen gekommen war. Er ist Vorstandssprecher vom Verein "3 fürs Klima", der die Veranstaltungen in den Städten organisiert.

Die Stadt Siegen ist eine von mittlerweile mehr als 500 Kommunen in Deutschland, die sich an der Klimaschutz-Aktion beteiligen, die eine Millionen Menschen in Deutschland zum Mitmachen gewinnen möchte. Das Ziel in Siegen: Bis zum 1. November sollen 1.541 Bürgerinnen und Bürger gefunden werden, die sich an der Aktion beteiligen. Da ist möglich über eine Spende für Klimaschutzprojekte oder durch persönliche Veränderungen, Projekte oder Ideen. Die Veranstalter der bundesweiten Aktion "Die Klimawette" radeln diesen Sommer über 6.000 Kilometer in 100 Tagen für den Klimaschutz quer durch Deutschland. Die deutschlandweite Aktion hat zum Ziel - in Anlehnung an das 1,5 Grad-Versprechen von Paris - 1,5 Prozent der jeweiligen Stadtbevölkerung zu erreichen.

Wolfgang Cavelius appellierte in seiner Begrüßung an die Siegenerinnen und Siegener: „Ich bin optimistisch, dass wir es schaffen, 1.541 Menschen in Siegen zu finden, die uns helfen, jeweils eine Tonne CO2 einzusparen. Das sind die Voraussetzungen, denen wir uns im Rahmen der Klimawette stellen.“ Eine Tonne CO2 entspricht den Emissionen von rund 5.000 Kilometern Autofahrt. Lars Ole Daub ist von den positiven Nebeneffekten der Klimawette überzeugt: „Beim Klimaschutz kann jeder seinen Beitrag leisten wie etwa mit einer Photovoltaikanlage für den Balkon, einer Optimierung der Heizungsanlage, dem Bezug von zertifiziertem Ökostrom oder durch die Dämmung von Bestandsgebäuden.“

Zuschüsse für PV-Anlagen an Balkonen

Als Wetteinsatz verlost die Stadt Siegen unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zuschüsse (10 mal 600 Euro) für die Errichtung einer Balkon-Photovoltaik-Anlage, die von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) zertifiziert wurde. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, kann eine E-Mail schicken an klimawette(at)siegen.de mit dem Kompensationsnachweis oder einem Foto (Screenshot) des CO2-Avatars der "Klimawette".

Die Stadt Siegen ist seit vielen Jahren im Klimaschutz aktiv und hat sich bereits 1995 zu den Zielen des Klima-Bündnis bekannt. Im Hinblick auf die 26. UN-Klimakonferenz (COP 26), die vom 31. Oktober bis 12. November 2021 im schottischen Glasgow stattfindet, wird auch die Stadt Siegen ihre Klimaschutzbemühungen weiter verstärken.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x