UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Stadt Siegen begrüßt Jugendliche aus Astrachan

[09.08.2019] Eine Jugendgruppe aus dem russischen Astrachan, die im Rahmen eines Jugendaustauschs zu Besuch in Siegen ist, begrüßte Bürgermeister Steffen Mues heute (9. August 2019) gemeinsam mit dem unter anderem für den Bereich Jugend zuständigen Dezernenten der Stadt Siegen, André Schmidt, im historischen Ratssaal des Rathauses in Siegen.

Seit 2002 organisiert der Stadtjugendring die jährliche Begegnungsreise für 16- bis 22-Jährige.

In seiner Rede betonte Mues die Bedeutung des Austauschs für alle Beteiligten: „Ich finde es gerade mit Blick auf die europapolitischen Entwicklungen sehr wichtig, dass es solche länderübergreifenden Begegnungen zwischen jungen Menschen gibt. Der Austausch fördert die internationale Verständigung, den Dialog.“ Er motivierte die Jugendlichen, auch weiterhin Botschafter der Freundschaft zwischen Deutschland und Russland zu bleiben.

Die rund 20 russischen Jugendlichen wohnen eine Woche lang in Siegener Gastfamilien und lernen dort die deutsche Kultur und Lebensweise kennen. In dieser Zeit erwartet die russisch-deutsche Gruppe ein vielseitiges Programm, unter anderem ein Freundschaftsabend mit deutschen und russischen Spezialitäten und Fahrten nach Köln und an den Biggesee.

Anschließend unternehmen die Jugendlichen eine mehrtägige gemeinsame Reise nach Bayern. Ein besonderer Programmpunkt wird das Pflanzen von 18 Obstbäumen sein, die symbolisch für 18 Jahre Jugendaustausch stehen. Im vergangenen Jahr haben die Siegener und Astrachaner Jugendlichen an der Wolga bereits 17 Bäume gepflanzt.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x