UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Sonntagsführung im Siegerlandmuseum

[22.07.2019] "Johann Moritz von Nassau-Siegen" heißt das Thema in der Sonntagsführung im Siegerlandmuseum am 28. Juli 2019. In der etwa einstündigen Veranstaltung wird anhand der Exponate das Leben und Wirken des Siegener Landesherren vorgestellt.

1604 als 13. Kind geboren, machte der Sohn von Johann VII. eine einzigartige Karriere im Militärdienst der nördlichen Provinzen der Niederlande. Acht Jahre diente er der Westindischen Kompanie als Gouverneur in Brasilien.

Nach seiner Rückkehr wurde er Statthalter des Großen Kurfürsten von Brandenburg in Kleve und der Grafschaft Mark und Ravensberg. Als Herrenmeister des Johanniterordens erfüllte Johann Moritz eine wichtige gesellschaftspolitische Funktion. 1652 in den Fürstenstand erhoben, schenkte er der Stadt Siegen sein heutiges Wahrzeichen, das Krönchen auf dem Turm der Nikolaikirche.

Die Führung beginnt um 14.30 Uhr, Treffpunkt ist die Kasse des Museums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zusätzlich zum Eintrittsentgelt wird eine Gebühr von 1,50 Euro für die Teilnahme an der Führung erhoben.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x