UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegens beste Sportlerinnen und Sportler geehrt

[08.03.2018] „Sport macht Spaß, Sport verbindet, Sport führt uns zusammen“: Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Steffen Mues am Dienstag, 6. März 2018, die besten Siegener Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2017 bei der Sportlerehrung der Stadt Siegen.

Die Veranstaltung fand in der Aula der Geschwister-Scholl-Schule in Geisweid statt.

Wie bereits in den Vorjahren führte der gebürtige Gosenbacher TV-Moderator Timo Latsch, bekannt aus den Sendern n-tv und RTL, durch den Abend. Erstmals dabei war der neue und unter anderem für Sport zuständige Beigeordnete Arne Fries, der sich in einem kurzen Interview persönlich vorstellte. Auch Wolfgang Cavelius, I. Beigeordneter und Stadtkämmerer, nahm an der Veranstaltung teil.

Geehrt wurden 87 Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften, die den 1. Platz bei einer Deutschen Meisterschaft belegt oder an einer Internationalen Meisterschaft teilgenommen haben.

Vertreten war eine breite Auswahl an Sportarten: Von den Fußballern der Kreisauswahl Ü60/Ü65, die erneut Inoffizielle Deutsche Meister geworden sind, über Modellsport, Tennis, Leichtathletik, Kunstturnen, bis hin zum Cheerdance.

„So vielfältig die Disziplinen auch sein mögen, in denen Sie aktiv sind, etwas haben Sie alle gemeinsam: Sie alle haben Kampfgeist bewiesen, haben sicherlich hart trainiert und für den sportlichen Erfolg unzählige Male andere Interessen zurückgestellt“, lobte Bürgermeister Steffen Mues die Sportlerinnen und Sportler. „Sie alle machen uns zur pulsierenden, bewegten und bewegenden Sportstadt - danke dafür!“

Neben den Ehrungen gehörten auch drei Vorträge mit Aufführungen, Videos und Power-Point-Präsentation hiesiger Vereine zum Programm. Sie standen unter dem Motto "ausgefallene Sportarten". Den Anfang machte die Parkour-Community des TV Jahn Siegen. Bevor die Gruppe Figuren aus dem Parkour-Sport zeigte, erklärten sie die aus Frankreich stammende Sportart.

Auch der Verein MTB Siegerland beteiligte sich am Programm und führte die Anwesenden mit seiner Präsentation in den Siegener Stadtwald. Denn auf dem Fischbacherberg befindet sich seit 2017 der vom Verein angelegte Mountainbike-Flowtrail. Die Strecke führt hinunter in die Numbach und ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet. Die Stadt Siegen hatte dem Verein hierfür das rund 100 Hektar große Waldstück im Stadtwald zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss brachte Andreas Noack vom TV Gosenbach den Anwesenden die Welt des Crossfit-Trainings näher. Bei dieser Art des Trainings werden verschiedene Sportarten wie Gewichtheben, Eigengewichtsübungen, Sprints und Turnübungen kombiniert, um Sporttreibende bestmöglich zu fordern und in Form zu bringen.

Die Liste der geehrten Sportlerinnen und Sportler kann hier eingesehen werden …

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x