UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegener Stadtarchiv bewahrt jetzt weitere "Schätze" der Kunstszene

[03.09.2020] Das Stadtarchiv Siegen erweitert seine Bestände mit Ausstellungsdokumentationen aus dem ehemaligen Atelier des hiesigen (Foto-)Künstlers Thomas Kellner in der Friedrichstraße.

Kunstausstellungen von 1999 bis zum Umzug des Ateliers in die Blücherstraße im vergangenen Jahr sind darin in 26 Dokumentationen und in digitalisierter Form festgehalten. Auch das Gästebuch mit den Unterschriften zahlreicher Besucher aus der ganzen Welt zählt dazu. Das Material wurde von Dr. Patrick Sturm, Leiter des Stadtarchivs, entgegen genommen.

„Wir wollen Geschichte für die Bürgerinnen und Bürger erhalten. Dazu zählen ebenfalls die Arbeiten der Siegener Kunst- und Kulturszene, die einen wesentlichen Teil des Lebens in unserer Stadt darstellen“, sagt Dr. Patrick Sturm. „Auch diese Zeugnisse ihrer Zeit  sollen für die Nachwelt festgehalten werden, recherchierbar und benutzbar sein.“

Neben Thomas Kellner arbeiteten auch die Künstler Jochen Dietrich, Xenia Frisan, Martin Steiner, Melanie Müller, Sabiene Autsch, Lutz Krämer und Bodo Schäfer im Künstlerhaus in der Friedrichstraße. „Durch die Förderung der Stadt Siegen konnten wir unsere Werke aus Siegen hinaus in die ganze Welt tragen“, erläutert Thomas Kellner.

Zusätzlich zu den dort wirkenden Künstlerinnen und Künstlern stellten zudem Kunstschaffende aus der ganzen Welt im Atelier aus. Pro Jahr kamen so bis zu fünf Veranstaltungen zusammen, die in der Ausstellungsdokumentation festgehalten sind.

Nach der Aufbereitung und der Erschließung der Unterlagen sind die Ausstellungsdokumentationen der Öffentlichkeit nach den Vorgaben des Landesarchivgesetzes im Siegener Stadtarchiv zugänglich.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x