UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegen erhält weitere Fördermittel für Elektromobilität

[03.12.2018] Die Stadt Siegen erhält vom Bund für kommunale Elektromobilitätsprojekte 203.122 Euro Fördermittel. Konkreter Rahmen ist das Förderprogramm "Saubere Luft" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, das im Zuge des kommunalen Dieselgipfels 2018 seitens der Bundesregierung verabschiedet wurde.

Damit sollen die Kommunen gefördert werden, die erhöhten verkehrlichen Schadstoffemissionen ausgesetzt sind und bei anstehenden Neuanschaffungen auf emissionsarme E-Fahrzeuge setzen wollen. Ziel ist, die wegweisende Technologie auf kommunaler Ebene insgesamt nach vorne zu bringen und den öffentlichen Fuhrpark sowie die Ladeinfrastruktur auszubauen.

Siegen plant mit dem Aktionsplan Elektromobilität den verstärkten Einsatz und die Erprobung von batterieelektrischen Fahrzeugen und wasserstoffbasierten Brennstoffzellenfahrzeugen. Insgesamt wurden am 22. November in Berlin Förderbescheide über eine Summe von mehr als 50 Millionen Euro übergeben; damit sollen die Kommunen in der Summe 2.000 E-Fahrzeuge anschaffen und über 1100 Lademöglichkeiten errichten.

Für Siegen nahm Bürgermeister Steffen Mues den Förderbescheid aus der Hand von Bundesverkehrsminister Andreas Scheurer entgegen.

Konkret wird die Stadt Siegen die Fördermittel für die Anschaffung von 12 E-Dienstfahrzeugen und entsprechender Ladeinfrastruktur - einsetzen. Geplant ist in diesem Zusammenhang der Aufbau von so genannten "Mobilitätsstationen" an den drei Rathäusern (Siegen, Weidenau, Geisweid) sowie den Verwaltungsstandorten in der Fludersbach (Stadtreinigung/Grünflächen) und Siegerlandhalle.

Bürgermeister Steffen Mues: "Wir haben uns in Sachen Elektromobilität schon vor längerer Zeit auf den Weg gemacht, weil wir das enorme Potenzial und die Attraktivität der darauf basierenden Mobilitätsangebote für eine Universitätsstadt und den Wirtschaftsstandort Siegen sehen." Als konkretes Beispiel nannte Mues die aktuelle Baumaßnahme am Rathaus Geisweid Hier sollen auf dem Mitarbeiterparkplatz sechs Ladeplätze entstehen: vier für die E-Fahrzeuge der Beschäftigten und zwei, die Besuchern öffentlich zur Verfügung stehen werden.

Für weitere Informationen steht die städtische Wirtschaftsförderung telefonisch unter (0271) 404-2526 oder per E-Mail: emobility(at)siegen.de, zur Verfügung.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x